Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Nutzten Einbrecher Schuhe als Gaunerzinken?
Gifhorn Meinersen Nutzten Einbrecher Schuhe als Gaunerzinken?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 05.12.2017
Einbruch in Ettenbüttel: Möglicherweise haben Einbrecher Schuhe als „Gaunerzinken“ benutzt. Quelle: Archiv
Anzeige
Ettenbüttel

Nach dem Einbruch am Fricken Garten am vergangenen Freitag in Ettenbüttel (AZ berichtete) meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei. So sagte ein 44-jähriger Anwohner der Straße „Immenzaun“, dass in der Vornacht zum Einbruch mehrere Schuhpaare seiner Familie, die vor der Haustür gestanden hätten, von Unbekannten in den Garten gelegt worden seien. Auch andere Anwohner meldeten ähnliche Vorkommnisse.

Ob diese in Zusammenhang mit dem Einbruch im Fricken Garten stehen, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hält es jedoch für möglich, dass es sich dabei um eine Abwandlung der sogenannten Gaunerzinken handelt, mit denen Straftäter möglichen Komplizen im Vorfeld beispielsweise Hinweise auf An- oder Abwesenheiten von Hausbewohnern geben.

Weitere Hinweise an die Polizei unter Tel. 05371-9800.

Von unserer Redaktion

Meinersen Auszeichnung für politisches Engagement - Bundesverdienstkreuz für Ernst-August Niebuhr

Ernst-August Niebuhr war mehr als 40 Jahre kommunalpolitisch aktiv, 15 Jahre davon als Meinerser Bürgermeister. Dafür hat er am Montag das Bundesverdienstkreuz erhalten.

04.12.2017
Meinersen Ausstellung im Künstlerhaus Meinersen - Jaco van Schalkwyk zeigt „Mehr Licht“

„Mehr Licht“ heißt die Ausstellung, mit der der Stipendiat Jaco van Schalkwyk seine zweimonatige Zeit im Künstlerhaus Meinersen beendet.

06.12.2017
Meinersen Sozialer Brennpunkt in Meinersen - „Aussage ist ein Schlag ins Gesicht“

Aussagen zur Qualität des Gymnasium-Standorts aus dem Papenteich sorgen jetzt in Meinersen für Wirbel. Es geht um die Behauptung, das Schulzentrum sei „des Öfteren ein sozialer Brennpunkt“ gewesen. Die Empörung in Meinersen ist groß.

01.12.2017
Anzeige