Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Neues Feuerwehrauto für Seershausen
Gifhorn Meinersen Neues Feuerwehrauto für Seershausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 15.10.2017
Neues Fahrzeug: Die Feuerwehr Seershausen erhielt ein neues TSF-W als Ersatz eines 25 Jahre alten Fahrzeuges. Quelle: Chris Niebuhr
Seershausen

Die Feuerwehrkameraden aus Seershausen strahlten mit der Sonne um die Wette. Mitten im schönsten Spätsommer erhielten sie am Samstag ihr neues Fahrzeug vom Typ TSF-W. Insgesamt 160.000 Euro hatte das neue Gefährt gekostet.

Ortsbrandmeister Mark Ragwitz dankte der Samtgemeinde für die Unterstützung, zudem auch seinem Kommando für die Planungsleistung im Vorfeld der Neubeschaffung. Die Samtgemeinde hatte den Löwenanteil der Kosten getragen, der Förderverein der Feuerwehr für eine Ergänzung der Ausstattung auch noch 5300 Euro beigesteuert.

Das neue Fahrzeug ist ein Iveco Daily mit 180 PS und Acht-Gang-Automatik. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 7200 Kilogramm, der Aufbau ist von Ziegler. Die Kabine bietet viel Platz, so dass bereits während der Fahrt zwei Atemschutzgeräteträger ihre Ausrüstung anlegen können. Zudem ist ein 1000-Liter-Wassertank integriert, auch ein Lichtmast ist vorhanden.

Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka betonte, er hoffe, das neue Fahrzeug trage entscheidend bei zu einer Verbesserung der Arbeit der Feuerwehr. Stellvertretender Samtgemeindebrandmeister Gerald Bergling freute sich ebenfalls über die Übergabe des neuen Fahrzeugs. Es hatte kürzlich bei der Evakuierung eines ICE während des Sturmes Xavier bereits seinen ersten Einsatz gehabt.

Das neue Fahrzeug ersetzt einen 25 Jahre alten Mercedes-Benz 310. Der hatte in Seershausen 250 Einsätze absolviert und 23.200 Kilometer zurückgelegt.

Geehrt wurden schließlich noch Gerhard Hein (40 Jahre aktiv) sowie Eckhard Montzka (25 Jahre fördernd).

Von Chris Niebuhr

300.000 Kilometer legte er seit 1993 zurück und transportierte dabei hunderte Tonnen an Hilfsgütern: Jetzt berichtete die polnische Zeitung „Tygodnik Szczytno“ über die humanitäre Hilfe, die Werner Koepke aus Leiferde seit fast einem Vierteljahrhundert organisiert.

16.10.2017

Der Angelsportverein Müden-Dieckhorst mit seinen rund 230 Mitgliedern hat wieder eine Vereinshütte. Jüngst übergaben Vertreter der Gemeinde offiziell den Vertrag für die Nutzung der Hütte am Okerwehr an den Vorstand.

11.10.2017

Schock für einen Senioren aus Seershausen: Der 82-Jährige wurde am Dienstagabend in seinem Haus am Heidbrooksring überfallen und ausgeraubt. Der bislang unbekannte Täter entkam mit Schmuck und Bargeld.

11.10.2017