Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Räume für die Fahrradwerkstatt

Die Bösenberg-Stiftung hilft Neue Räume für die Fahrradwerkstatt

Der Umzug ist vollendet - die Meinerser Fahrradwerkstatt ist dank der Bösenberg-Stiftung ab sofort in neuen Räumen zu finden. Sie stellt mietfrei und ohne zeitliche Begrenzung Räume in der Straße Am Weinberg 1 in Meinersen zur Verfügung, wie Dirk Bösenberg auf AZ-Anfrage mitteilte.

Voriger Artikel
Bürgerbus: Vertrag mit Busunternehmen unterschrieben
Nächster Artikel
Hohe Ausgaben: Samtgemeinderat setzt Haushaltsberatung ab

Ralf Dreske in der alten Fahrradwerkstatt: Er repariert fortan mit Flüchtlingen für Flüchtlinge Drahtesel in Räumen, die von der Bösenberg-Stiftung zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: Hilke Kottlick

Meinersen. Seit gut einem Jahr besteht in Meinersen eine Fahrradwerkstatt. Das Angebot ist ein Renner, von dem jeder Flüchtling in der Samtgemeinde Meinersen profitieren kann (AZ berichtete). Initiiert von Ralf und Gabriele Dreske aus Ohof, trafen sich bislang in einem alten Haus in der Schmiedestraße Tüftler aus den Reihen der Flüchtlinge und der Integrationslotsen, um gemeinsam alte Drahtesel wieder flott zu machen. Das Projekt boomte, viele Meinerser stellten Fahrräder zur Verfügung, die von Dreske in Kooperation mit Flüchtlingen für Flüchtlinge flott und verkehrssicher gemacht wurden.

Dann folgte die Hiobsbotschaft: Das alte Haus, in dem die Fahrradwerkstatt untergebracht war, sollte abgerissen werden, eine neue Bleibe für die Tüftler wurde dringend gesucht, berichtete die Aller-Zeitung. „Diesen Bericht habe ich mir zu Herzen genommen“, sagt Bösenberg. Er habe sich daraufhin umgehend bei Nadine Bagger von der Jugendpflege gemeldet und die Räume für eine Fahrradwerkstatt in Meinersen mietfrei angeboten. Folge daraufhin: Mit einigen Helfern packte das Ehepaar Dreske kräftig an. Es wurden Regale und Werkbänke gebaut, der Umzug konnte folgen und die Fahrradwerkstatt samt Lager eingerichtet werden.

Freitags geht es dort jetzt wieder rund; ein erfolgreiches Projekt findet seine Fortsetzung - dank der Bösenberg-Stiftung. Sie macht sich nicht nur stark für die Kunst, sondern setzt sich laut Bösenberg auch für soziale Projekte ein. Wer ein Fahrrad abgeben möchte, erfährt Details bei Ralf Dreske, Tel. 05372-4359341.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr