Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Neue Räume für die Fahrradwerkstatt
Gifhorn Meinersen Neue Räume für die Fahrradwerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 08.12.2016
Ralf Dreske in der alten Fahrradwerkstatt: Er repariert fortan mit Flüchtlingen für Flüchtlinge Drahtesel in Räumen, die von der Bösenberg-Stiftung zur Verfügung gestellt werden. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Seit gut einem Jahr besteht in Meinersen eine Fahrradwerkstatt. Das Angebot ist ein Renner, von dem jeder Flüchtling in der Samtgemeinde Meinersen profitieren kann (AZ berichtete). Initiiert von Ralf und Gabriele Dreske aus Ohof, trafen sich bislang in einem alten Haus in der Schmiedestraße Tüftler aus den Reihen der Flüchtlinge und der Integrationslotsen, um gemeinsam alte Drahtesel wieder flott zu machen. Das Projekt boomte, viele Meinerser stellten Fahrräder zur Verfügung, die von Dreske in Kooperation mit Flüchtlingen für Flüchtlinge flott und verkehrssicher gemacht wurden.

Dann folgte die Hiobsbotschaft: Das alte Haus, in dem die Fahrradwerkstatt untergebracht war, sollte abgerissen werden, eine neue Bleibe für die Tüftler wurde dringend gesucht, berichtete die Aller-Zeitung. „Diesen Bericht habe ich mir zu Herzen genommen“, sagt Bösenberg. Er habe sich daraufhin umgehend bei Nadine Bagger von der Jugendpflege gemeldet und die Räume für eine Fahrradwerkstatt in Meinersen mietfrei angeboten. Folge daraufhin: Mit einigen Helfern packte das Ehepaar Dreske kräftig an. Es wurden Regale und Werkbänke gebaut, der Umzug konnte folgen und die Fahrradwerkstatt samt Lager eingerichtet werden.

Freitags geht es dort jetzt wieder rund; ein erfolgreiches Projekt findet seine Fortsetzung - dank der Bösenberg-Stiftung. Sie macht sich nicht nur stark für die Kunst, sondern setzt sich laut Bösenberg auch für soziale Projekte ein. Wer ein Fahrrad abgeben möchte, erfährt Details bei Ralf Dreske, Tel. 05372-4359341.

hik

Der nächste wichtige Schritt zum Bürgerbus in der Samtgemeinde Meinersen ist laut Ulf Neumann, Pressesprecher des Vereins, getan: „Der Vertrag zwischen dem Verein und den Linien-Konzessionären Edith Bischof und Frank Brauner ist unter Dach und Fach.“

07.12.2016
Meinersen Altenpflegeberuf muss attraktiver werden - Fachkräftemangel: Personalnotstand in Leiferder Heim

Leiferde/Gifhorn. Der Fachkräftemangel in der Altenpflege hat am Wochenende neue Ausmaße angenommen: In Leiferde sprangen vier Mitarbeiter von ambulanten Diensten im Pflegeheim Sonnenheide ein. Dort kam es zu einem akuten Engpass.

07.12.2016

Lars Westergaard, Spartenleiter Fußball beim TSV Hillerse, nimmt jetzt Stellung zu der Kritik, die Jens Hasenfuß von der SV Leiferde während der Sitzung des Leiferder Jugendausschusses am Juniorenförderverein JFV Kickers geübt hatte.

06.12.2016
Anzeige