Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Neue Pastorin Friederike Werber stellt sich vor
Gifhorn Meinersen Neue Pastorin Friederike Werber stellt sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.10.2018
Neue Pastorin: Friederike Werber stellte sich nun der Kirchengemeinde Leiferde vor. Quelle: Chris Niebuhr
Leiferde

Die Kirche war sehr gut besucht, viele wollten sich ein Bild machen von ihr. Nach der Aufstellungspredigt gibt es zunächst noch eine Einspruchsfrist von einer Woche gegen die Ernennung der neuen Pastorin. Sollte diese Frist verstreichen, wäre der nächste Schritt dann der offizielle Einführungsgottesdienst. Er ist für den 20. Januar terminiert.

Bis Ende des Jahres noch Pastorin in Wechold

Denn bis Ende des Jahres ist Friederike Werber ohnehin noch Pastorin in Wechold. Dort war sie dann 25 Jahre als Seelsorgerin tätig. Es war ihre erste Stelle nach dem Studium in Bethel, Hamburg und Heidelberg sowie dem Vikariat in Mehrum bei Peine. „Ich war sehr gerne dort, aber hatte inzwischen schon die vierte Gemeinde dazu bekommen“, sagte die 55-Jährige.

Werber hat Wurzeln in Gifhorn

Sie habe sich zum Wechsel nach Leiferde entschlossen, habe auch ihre Wurzeln in der Region: „Ich wurde in Gifhorn geboren, im alten Krankenhaus. Meine Großeltern lebten hier, meine Tante lebt hier noch heute“, erzählte sie. Aufgewachsen sei sie im Harz in Clausthal-Zellerfeld.

Werbers erster Eindruck

„Mein erster Eindruck von der neuen Gemeinde in Leiferde ist super. Auch der Kirchenvorstand ist sehr engagiert“, sagte Friederike Werber. Bei ihrer Arbeit sei es ihr wichtig, die Menschen zu kennen und zu begleiten, sie schätze den Bezug zu ihnen. Im Gottesdienst predige sie gerne und singe viel mit ihrer Gemeinde.

Pastor Thomas Duntsch hatte die Kirchengemeinde Ende letzten Jahres verlassen und war in den Ruhestand gegangen.

Von Chris Niebuhr

Hans Jürgen Behrmann, Storchenbeauftragter für den Kreis Gifhorn, zog jetzt auch für die Samtgemeinde Meinersen Bilanz. Ein Punkt dabei: Leiferde ist die Storchen-Hochburg des Landkreises schlechthin.

06.10.2018

VW-Mitarbeiter engagieren sich für die Umwelt: Zehn von ihnen trafen sich jetzt auf dem Gelände des Nabu-Kreisverbandes in Leiferde. Von dort aus ging es zum Arbeitseinsatz ins Viehmoor.

04.10.2018

Der traditionelle Herbstmarkt in Hillerse war dieses Mal nicht von Sonne gesegnet. Es regnete immer wieder mal. Es war aber trotzdem gut etwas los, denn viele Besucher hatten sich einfach dem Wetter angepasst – mit Regenschirmen und Kapuzenjacken.

03.10.2018