Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Neue Kita: Einzug im Sommer
Gifhorn Meinersen Neue Kita: Einzug im Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 20.02.2015
Es geht voran: Vom Baufortschritt der Hillerser Kita und Krippe überzeugte sich die CDU-Fraktion im Gemeinderat. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Kindercafé, Wintergarten, Bewegungsraum, Koch-Insel auf Kinderhöhe - all dies entsteht derzeit in Hillerse. Der Kita- und Krippenbau dort schreitet voran. Die CDU-Fraktion im Gemeinderat erkundigte sich jetzt im Zuge eines Ortstermins über den aktuellen Stand des 1,4 Millionen Euro-Projektes.

Schulamtsleitern Kathrin Rösel und Architekt Jörg Quibeldey schilderten Details zum Kita- und Krippenbau am Hillerser Sportplatz gegenüber der Grundschule. Dessen Rohbau steht, „die kritische Phase ist überwunden, das Dach ist dicht“, verwies Planer Quibeldey darauf, dass die Facharbeiter bereits mit Innenarbeiten beschäftigt sind. Das bedeutet laut Maike Blickwede, Vorsitzende des Bauausschusses, dass der Einzug von Kita und Krippe im Sommer erfolgen kann.

Planer Quibeldey führte durch die Krippe, angelegt für 15 Kinder. Obwohl im Kita-Gebäude mit untergebracht, bleiben die Kleinen dort für sich mit eigenem Eingang, Gruppen- und Schlafraum, Sanitäreinrichtungen und Außengelände.

Die angegliederte Kita bietet Platz für 75 Kinder in drei Gruppen. Dazu gehören ein Spielflur samt Kindercafé - Kinder können dort backen, kochen und gemeinsam zu Mittag essen. Weiterhin gibt es ein Büro und einen Besprechungsraum für die Mitarbeiter, für die Kinder einen Bewegungsraum zum Toben und mitten im Spielflur einen nach oben offenen, an den Seiten verglasten Wintergarten.

„Wir sind damit bestens für die Zukunft eingestellt“, freute sich Maike Blickwede ebenso wie die CDU-Samtgemeinderatsmitglieder Christian Jacobi und Dirk Asche-Baumgarten über das 1,4 Millionen Euro-Projekt.

hik

Meinersen. Klare Sache, Meinersen ist eine Hochburg des Karnevals im Norden.

16.02.2015

Ettenbüttel. Fast ein halbes Jahrhundert im Einsatz für den Brandschutz: Mit 16 Jahren trat er in die Feuerwehr ein. In Ettenbüttel agierte er als Ortsbrandmeister, dann wurde er stellvertretender Meinerser Samtgemeindebrandmeister.

16.02.2015

Ohof. Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 214 zwischen Ohof und der Kreuzung mit der B 188: Ein Sattelzug geriet gegen 6.45 Uhr in den Graben und prallte dort ungebremst gegen eine Feldweg-Überfahrt, so dass die Fahrerkabine abgerissen wurde. Der 49-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Die Bundesstraße war bis 11 Uhr gesperrt.

13.02.2015
Anzeige