Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Nachfolger für die Heide-Apotheke stehen bereit
Gifhorn Meinersen Nachfolger für die Heide-Apotheke stehen bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 23.10.2015
Neue Apotheker: Christina (v.l.) und Frederik Laabs mit den Kindern sowie mit Dr. Walter und Jutta Heering. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Das Ehepaar übernimmt die Heide-Apotheke und wird mit den Kindern in das Obergeschoss des Gebäudes in der Bahnhofstraße ziehen.

„Mein letzter Arbeitstag in der Müdener Apotheke ist der 31. Dezember“, sagt Dr. Walter Heering. „Gut 31 Jahre hat mein Mann dort gearbeitet“, ergänzt Gattin Jutta Heering. „Wir haben uns hier wohl gefühlt“, bedankt sich der scheidende Apotheker bei seinem Team und den Kunden für das Vertrauen und „dass wir Teil der Dorfgemeinschaft Müdens werden durften“. Jutta und Walter Heering kehren dem Dorf an der Aller aber nicht den Rücken - sie bleiben, wollen sogar neu bauen. Langweilig wird es dem Apotheker im Ruhestand da eher nicht - er zählt Ehrenämter auf und nennt Pläne: „Ich werde Elektrotechnik studieren.“

Apotheker Frederik Laabs stammt aus dem Rheinland, seine Frau aus Itzehoe. Er ist in Müden kein Unbekannter. Der 32-Jährige unterstützt Dr. Heering bereits seit Januar 2014 und wird nun ab 1. Januar kommenden Jahres gemeinsam mit Gattin Christina die Apotheke übernehmen. „Wir haben uns während des Studiums in Braunschweig kennen gelernt“, berichten die Eltern eines dreijährigen Sohnes und einer drei Monate alten Tochter. Sie freuen sich auf das Familienleben in einem Dorf, das laut der 31-jährigen Christina Laabs eine gute Infrastruktur bietet. Besondere Veränderungen bei Übernahme der Apotheke plant Frederic Laabs übrigens nicht. „Wir treten in Fußstapfen, die gut angelegt wurden.“

hik

Die Samtgemeinde Meinersen sucht nach wie vor dringend Wohnraum für Flüchtlinge. Laut Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka besichtigen Sozialkoordinator Lutz Hesse und Ordnungsamtschef Ralf Heuer zwar nahezu täglich angebotenen Wohnraum. Trotzdem fehle es nach wie vor an Liegenschaften.

22.10.2015

Ohof. Bei einem Kellerbrand in einem Doppelhaus am Dienstagmittag an der Bahnhofstraße in Ohof konnte sich die 85 Jahre alte Bewohnerin rechtzeitig selber in Sicherheit bringen.

20.10.2015

Der Regen hörte auf, der Herbstmarkt startete - zur Freude von Matthias Plötz. Seit 1977 als Beschicker bei der Traditionsveranstaltung dabei, bot er erneut Töpfe und Pfannen an. „Es lief ruhig an, jetzt gibt‘s was zu tun“, freute sich der Braunschweiger auf viel Kundschaft und möglichst wenig Regen.

20.10.2015
Anzeige