Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Nabu kartiert Fledermäuse
Gifhorn Meinersen Nabu kartiert Fledermäuse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 04.02.2015
Ohofer Bunker: Cornelius Hemmer und Reinhard Meier auf den Spuren der geschützten Säugetiere. Im Zuge einer Quartierkontrolle wurden 47 Fledermäuse kartiert, zumeist Vertreter der Rasse Braunes Langohr.

In der Samtgemeinde Meinersen und kreisübergreifend auch in Plockhorst war jetzt winterliche Quartierkontrolle angesagt. 47 Fledermäuse wurden entdeckt - zumeist Vertreter der Rasse Braunes Langohr.

„17 Mitglieder aus der Nabu-Ortsgruppe der Samtgemeinde Meinersen beteiligten sich an der Quartierkontrolle“, berichtet Gruppenchef Reinhard Meier. Begleitet wurden die Naturschützer bei ihrer Exkursion laut Meier von Cornelius Hemmer, Fledermaus-Experte aus Berlin.

Die Gruppe nahm dabei etliche Fledermausquartiere in der Region unter die Lupe - unter anderem in Volkse, Plockhorst, im Meinerser Künstlerhaus und Meier zufolge auch im Ohofer Bunker am Bahnhof.

Das alte Gewölbe dort wird seit langem von den Mitgliedern der Nabu-Fledermaus-AG als Winterquartier für die Fledermäuse angeboten. Dafür wurde feuchte Einstreu auf dem Boden verteilt. Sie sorgt für Temperaturen um null Grad - offenbar gerade recht für den Winterschlaf von „Plecotus auritus“, auch bekannt als Braunes Langohr und anderer Vertreter dieser geschützten Art.

Eine hölzerne Pyramide samt Flugloch sichert den Einstieg zu dem Bunker, in dem die Flugkünstler regelmäßig schlafend in steinernen Nischen oder kopfüber an Wand und Decke hängen.

Meier zufolge wurden im Zuge dieser Winterkontrolle insgesamt 47 Flederrmäuse kartiert. Eine ordentliche Anzahl, meint der Nabu-Chef. Sie belegt einmal mehr, dass sich das große Engagement zum Schutz der Fledermäuse in der Region gelohnt hat.

Wer sich ebenfalls für den Fledermausschutz oder für andere Nabu-Maßnahmen interessiert, erhält Infos unter Tel. 05375-9930.

hik

Meinersen. Das Holz verrottet langsam, der Anlage droht der Verfall: Horst Berner, Achivar der Samtgemeinde Meinersen, möchte das alte Okerwehr - die Schleuse mit dem Aalfang am Schleusenweg in Meinersen erhalten.

03.02.2015

Hillerse. Bodenmarkierungen in Tempo-30-Zonen, zwei neue Verkehrsspiegel an der Hauptstraße in Hillerse sowie eine Geschwindigkeitsmesstafel sollen mehr Sicherheit im Straßenverkehr bringen.

02.02.2015

Leiferde. Die Gifhorner Kreisjugendfeuerwehr steht vor personellen Änderungen in der Führung - und damit offenbar vor großen Herausforderungen. Das wurde beim Kreisjugendfeuerwehrtag gestern in Leiferde deutlich.

01.02.2015