Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Nabu-Artenschutzzentrum: Vögel dürfen wieder in ihre Gehege
Gifhorn Meinersen Nabu-Artenschutzzentrum: Vögel dürfen wieder in ihre Gehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 17.02.2017
Stallpflicht beendet: Das Federvieh im Leiferder Nabu-Zentrum durfte gestern zurück in die Gehege, für Besucher ist das Gelände jetzt wieder geöffnet.
Anzeige
Leiferde

Die neu gewonnene Freiheit ist besonders wichtig „beispielsweise für unsere Wasservögel, allen voran ein im November aufgenommener Höckerschwan, der total verölt zu uns gebracht wurde“. Aber auch die Mäusebussarde können der Biologin zufolge „wieder in der Voliere ihre Kreise drehen und so ihre Flug-Muskulatur aufbauen, damit sie ausgewildert werden können“. All dies war drei Monate lang nicht möglich.

Mit der wieder gewonnenen Freiheit wird das Nabu-Gelände erneut für Besucher geöffnet. „Es war eine harte Zeit, nicht nur für unsere Tiere, sondern auch für unsere finanzielle Situation“, berichtet Rogoschik weiter. Drei Monate ohne Eintrittsgelder - „ob wir das aufholen können ist fraglich“, sagt sie. Bezüglich der Aufnahme verletzter Wildvögel wird es noch Einschränkungen geben“, teilt sie zudem mit. So werde genau geprüft, woher das verletzte Tier stammt. Gerade bei Wassergeflügel, das aus Gebieten mit Aufstallungspflicht kommt, sei es denkbar, an das zuständige Veterinäramt zu verweisen. „Wir möchten so eine Situation nicht noch einmal erleben“, sagt Rogoschik. Sie befürchtet jedoch, „dass wir uns zum Ende des Jahres erneut mit dieser Situation auseinandersetzen müssen, aber dann hoffentlich mit einer anderen Vorgehensweise“.

hik

Meinersen Bushaltestellen in Flettmar: - CDU und SPD wählen dieselben Standorte

Einhelliger Tenor: Parteiübergreifend sprachen sich die Politiker von CDU- und SPD-Fraktion im Müdener Gemeinderat am Donnerstag bereits vor Beginn der geplanten Sondersitzung des Gemeinderates für die Bushaltestellen aus, die jetzt in Flettmar eingerichtet werden sollen.

16.02.2017
Meinersen Kegelbahn und Kneipe werden geschlossen - Gasthaus Niebuhr mit neuem Konzept

Neue Wege ab April: Henrik und Heinrich Niebuhr vom gleichnamigen Traditions-Gasthaus ziehen sich aus dem abendlichen Kneipengeschäft zurück. Stattdessen setzen sie künftig auf die Ausrichtung von Familienfeiern, auf Frühstück, Mittagstisch und einen Hotelbetrieb in modern renovierten Einzel- und Doppelzimmern.

15.02.2017

Verstärkung für die Flüchtlingshilfe in Meinersen: Fünf neue Mitarbeiterinnen beraten einmal wöchentlich im neuen Integratinsbüro in der Schmiedestraße 9. Die Bundesfreiwilligendienstlerinnen kümmern sich außerdem um die Aufnahme von Flüchtlingen, helfen bei Behördengängen, Arztbesuchen und Sprachkursen.

17.02.2017
Anzeige