Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Müden: Ahnser Straße für Durchgangsverkehr gesperrt
Gifhorn Meinersen Müden: Ahnser Straße für Durchgangsverkehr gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 23.05.2017
Gesperrt bis Ende September: In der Ahnser Straße in Müden wird gebaut, der Verkehr über Flettmar umgeleitet. Foto: Chris Niebuhr Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Müden

Jörg Vogt vom Bauamt der Samtgemeinde Meinersen erläutert: „Die Gemeinde Müden wollte im Zuge der Dorferneuerung den Abschnitt umgestalten, ähnlich wie in der Bahnhofstraße mit Rumpelpflaster für die Fußwege, auch die Gossen sollten angepackt werden.“ Da es sich um eine Landesstraße handele, sei das Land Niedersachsen mit eingestiegen, um die Fahrbahn auch gleich zu erneuern. Sie sei ebenfalls in schlechtem Zustand. Und der Wasserverband habe nach einer Prüfung des Kanals ebenso festgestellt, dass eine Erneuerung sinnvoll sei.

„Daher haben sich die drei Beteiligten zusammen getan, um ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Ausschreibung auf den Weg zu bringen“, sagt Vogt. Die Bauarbeiten an Kanal, Nebenanlagen und Straße dauerten voraussichtlich bis Ende September, auch die Zufahrt zum betreuten Wohnen werde mit gemacht. „Die Ahnser Straße bleibt für den allgemeinen Verkehr gesperrt, für die Anlieger wird weitestgehend eine Durchfahrt ermöglicht“, so Vogt.

Auf die Gemeinde kämen bei dem Projekt Kosten von insgesamt rund 92.300 Euro zu. Es gebe aus dem Dorferneuerungsprogramm eine 73-prozentige Förderung, die sich dann auch auf die Anliegeranteile auswirke. Das habe man den Bürgern in einer Versammlung entsprechend erläutert. Die Kostenanteile der übrigen Beteiligten seien schwieriger zu beziffern, da umfangreiche gegenseitige Anteilserstattungen zum Tragen kämen, sagt Vogt.

cn

Meinersen Maike Schmidt siegt mit dem Recurvebogen - 3D-Jagd: Hillerserin holt Deutsche Meisterschaft

Besonderer Sport, herausragende Leistungen: Maike Schmidt aus Hillerse siegte jetzt bereits zum dritten Mal bei der Deutschen Meisterschaft in 3D-Jagd. Mit Pfeil und Bogen unterwegs bejagen die Schützen dabei Tiere wie Bär, Fuchs, Geier, Hase und Schwein - allerdings aus Schaumstoff.

25.05.2017

Gerd Hoffmann aus Seershausen ist sauer, weil zwei Eichen am Feuerwehrhaus gefällt wurden. Die Bäume standen zwischen Feuerwehrhaus und Dorfgemeinschaftshaus. „Die Wehr hat die Bäume gefällt, um dort einen Container aufzustellen“, sagt Hoffmann. 

19.05.2017

Sowohl an der Tür der Gemeindebücherei im Schlifski-Haus in Meinersen als auch im örtlichen Flüchtlingswohnheim hat Michael Sommer die Infos ausgehängt. Sie verweisen auf das Angebot mehrsprachiger Literatur, die in der Bücherei kostenlos ausgeliehen werden kann. Die Resonanz lässt aber zu wünschen übrig.

21.05.2017
Anzeige