Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Müden: 675 Typisierungen und 28.000 Euro Spenden
Gifhorn Meinersen Müden: 675 Typisierungen und 28.000 Euro Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 03.09.2017
Den ganzen Tag über Andrang: Mehr als 500 Menschen ließen sich Sonntag in Müden in der Turnhalle für die DKMS typisieren.  Quelle: Christina Rudert
Müden

 Die sind morgens um 5 Uhr los gefahren“, berichtete der sichtlich gerührte Ortsbrandmeister Ralf Böhm. Genau 675 Menschen kamen zur Typisierung, „am Vormittag stand eine Schlange bis vor die Tür“, schilderte der Pressesprecher der Samtgemeindefeuerwehr Carsten Schaffhauser. Aus Rötgesbüttel sei ein Mannschaftswagen mit Feuerwehrleuten zur Typisierung gekommen, aus dem Landkreis Celle waren Feuerwehrleute da, „mehrere Motorradclubs kamen“, so Schaffhauser.

Auch Christiane und Ralf Kösters waren dabei. „Wir hatten schon länger darüber nachgedacht, uns für die Spenderdatei typisieren zu lassen“, sagte Christiane Kösters. „Und das ist jetzt auch noch für die Dorfgemeinschaft“, ergänzte Ralf Kösters.

Ortsbrandmeister Böhm hatte die Aktion initiiert. „Das war viel Arbeit, aber ich würde es für jeden Kameraden sofort wieder tun“, meinte er. Dass die Resonanz so groß war, sei für ihn ein toller Beweis für die Dorfgemeinschaft gewesen: „Keiner hat mich weggeschickt, von überall habe ich sofort ein Ja bekommen.“ Für Christina Ackermann von den Landfrauen, die die kostenlose Beköstigung der Spender übernommen hatten, eine Selbstverständlichkeit: „Das ist für jemanden, der selber aktiv hier ist. Eine Frage der Dorfgemeinschaft“, betonte auch sie.

„Das war ein voller Erfolg, auch emotional beeindruckend“, konstatierte Bürgermeister Horst Schiesgeries, der die Schirmherrschaft übernommen hatte. „Nach 20 Minuten waren die 500 Lose ausverkauft.“ Und auch die Spendensumme für die DKMS ist überaus beeindruckend: „Mehr als 28.000 Euro“ meldete Schaffhauser am Abend.

Von Christina Rudert

Meinersen Schlägerei in Meinersen endet blutig - Schüsse aus einer Schreckschusswaffe

Es fielen Schüsse – aus einer Schreckschusswaffe –, ein 36-Jähriger wurde schwer verletzt, ein 19-Jähriger ist auf der Flucht.

03.09.2017

Am Montag beginnt die Arbeit: Bei Müden sollen auf 20 Hektar Fläche auentypische Strukturen entstehen. Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) beginnt eine Baufirma mit den Erdbauarbeiten, Ende November soll alles fertig sein.

02.09.2017

Die Internetversorgung in Hillerse wird verbessert. Die Telekom plant, die Maßnahmen bis Mitte Oktober abzuschließen. Das teilte Vertriebsbeauftragte Sabine Köhler am Donnerstag bei einem Ortstermin mit.

31.08.2017