Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Modellbahnbörse: Geld aus Tombola an Kinder
Gifhorn Meinersen Modellbahnbörse: Geld aus Tombola an Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 30.03.2015
Modellbörse: Die Aktion in Hillerse fand nun schon zum achten Mal statt, neu war eine Tombola. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Die Börse hatte bisher immer zwei Mal pro Jahr stattgefunden, doch dieses Mal ist aus Termingründen nur die eine Veranstaltung geplant. Neu war dieses Jahr auch die Tombola: „Sie ist der Renner, jedes Los gewinnt. Ich hatte mir überlegt, noch etwas mehr für Kinder zu machen“, sagte Botta. Bisher hatte er immer den Nettoerlös der Börse an den Grundschulförderverein in Hillerse gespendet. Mit der Tombola weitete er sein Engagement aus: „Das Geld daraus geht neben dem Förderverein zu Ostern auch an Kinder im Asylbewerberheim Meinersen und an die Hillerser Modelleisenbahnanlage“, erläuterte Botta.

Die Modelleisenbahnanlage war wieder parallel zur Börse geöffnet für Besucher. „Wir sind ein gut eingespieltes Team“, sagte Botta. Bei der Modellauto- und eisenbahnbörse verzeichnete er dieses Mal eine Ausstellerzahl von 21. Sie kamen aus dem Umkreis von rund 100 Kilometern nach Hillerse. „Alle kommen immer gerne hierher. Und ich bin wie immer auch wieder zufrieden mit der Börse“, sagte Botta.

Die Besucher fanden dabei ein reichhaltiges Angebot an Autos und Eisenbahnen aller Art an den verschiedenen Ständen vor. Viele nutzten die Gelegenheit zu einem Bummel über die Börse und schauten sich interessiert um. Für das Kuchenbuffet zur Stärkung zwischendurch hatten erneut die Landfrauen gesorgt.

cn

Hillerse. „Wir wollen die Hängepartie beenden. Deshalb werden wir auf die Obere Kommunalaufsicht zugehen.“ Das erklärte gestern Hillerses Bürgermeister Detlef Tanke zum Thema 36.000-Euro-Zuschuss für den Verein zum Erhalt der Lebensqualität.

30.03.2015

Hillerse. Das Thema Zuschuss für den Verein zum Erhalt der Lebensqualität wurde gestern in der Ratssitzung abgesetzt. Grund: Die Kommunalaufsicht hat gestern Mittag Gemeindedirektor Eckhard Montzka mitgeteilt, dass sie tendenziell einen positiven Ratsbeschluss beanstanden müsste.

29.03.2015

Samtgemeinde Meinersen. Zu jeweils dreieinhalb Jahren Haft hat das Landgericht Hildesheim am Mittwoch einen 41-Jährigen und seine Mutter (62) aus der Samtgemeinde Meinersen verurteilt, weil sie in einer Cannabis-Plantage 200 Pflanzen angebaut hatten.

25.03.2015
Anzeige