Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Neuer Bauwagen für Waldkita Heidebären
Gifhorn Meinersen Neuer Bauwagen für Waldkita Heidebären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.01.2019
Die Gemütlichkeit täuscht: Der marode Bauwagen soll ersetzt werden, berichten Claudia Mielke (l.) und Katarina Mrugalla. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Ein kleiner Gasofen spendet Wärme. Am großen Tisch darf an lausigen Regentagen gemalt werden, an den Wänden stehen Regale mit Büchern und Spielen, eine Garderobe ist befestigt, bunte Bilder erzählen von der Fantasie der Waldkinder. Der Schein trügt. Was gemütlich wirkt, ist ziemlich marode. „Das Dach des Bauwagens ist undicht, die Heizung fällt immer wieder aus, die Wände sind nicht gedämmt, die Elektrik ist defekt und der Fußboden ziemlich hinüber“, zieht Claudia Mielke nüchterne Bilanz. Die Vorsitzende des Elternvereins berichtet gemeinsam mit Vizechefin Katarina Mrugalla von dem Projekt neuer Bauwagen, das bereits ihr Vorgänger ins Rollen gebracht hat.

Eine Reparatur kommt in Summe zu teuer

Danach war der alte Bauwagen bereits bei der Gründung der Waldkita Heidebären vor zehn Jahren gebraucht gekauft worden. Der Zahn der Zeit, Regen, Sturm und Sonne sorgten dafür, dass das Vehikel langsam aufs Altenteil gehört. „Alles reparieren zu lassen, kommt in der Summe viel zu teuer“, sagt Claudia Mielke. Anlass für den Vereinsvorstand, einen Finanzierungsplan für eine neue Unterkunft aufzustellen. Vorgeschlagen dabei wird für das rund 70.000 Euro teure Projekte eine Eigenbeteiligung der Kita in Höhe von 20.000 Euro und als Eigeninitiative von den Eltern 2000 Euro. Auch mit dem Hinweis, die Waldkita als zusätzliches Angebot in der Kindergarten-Landschaft in Meinersen zu fördern, bewilligte zudem der Samtgemeinderat Meinersen einen Zuschuss in Höhe von 51.000 Euro.

Ausbau durch Tischlerei

Das bedeutet, dass das Kitagebäude auf Rädern bestellt werden kann. Laut den beiden Vorstandsvorsitzenden ist bereits ein Bauwagen im Visier. „Die werden mittlerweile ausgebaut von Tischlereifirmen angeboten“, weiß Katarina Mielke. Und wenn die kleinen Heidebären zumeist auch den ganzen Vormittag durch den Wald toben, so soll die neue Bleibe für den extremen Kälte- und Regenfall doch etwas bieten. „Tisch und Bänke, Schränke und Garderobe, eine kleine Küche zum Teekochen, eine Heizung und ein Waschbecken sowie eine Toilette für die ganz kleinen Dreijährigen“, zählt Katarina Mrugalla die Ausstattungswünsche auf. Die Ausbau- und Lieferzeit beträgt der Vereinschefin zufolge „fünf bis sechs Monate“.

Neuer Bauwagen im Sommer

Die beiden Vorsitzenden des Elternvereins hoffen nun ebenso wie das Erzieherteam Kerstin Wenzel und Markus Nüske mit den 15 Vormittagskindern der Einrichtung darauf, dass der neue Bauwagen im Sommer aufgestellt werden kann – pünktlich zum zehnten Geburtstag der Kita im Heidebären-Wald bei Meinersen.

Von Hilke Kottlick

Ein schwer verletzter Autofahrer und eine vermeintlich vermisste Beifahrerin: Bei einem schweren Unfall am Freitagnachmittag zwischen Ahnsen und Müden hatten gleich drei Feuerwehren viel um die Ohren.

11.01.2019

Ob Lese- und Kulturabend, plastikfreies Frühstück, Schüleraustausch oder Strandaktion in Heiligenhafen: Das Sibylla-Merian-Gymnasium beschäftigt sich mit Plastikmüll. Die AG Sibylla goes green plant spannende Aktionen.

10.01.2019

Da stapeln sich Körbe, Verbandskästen, Futter: Nach dem AZ-Spenden-Aufruf haben Sandra Glaser und Sarah Albrecht viel zu tun. Unzählige Menschen brachten Spenden für die Straßenhunde in Rumänien.

10.01.2019