Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Krippenanbau soll zum Altgebäude passen
Gifhorn Meinersen Krippenanbau soll zum Altgebäude passen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 09.03.2018
Alte Schule Meinersen: Der Bauausschuss legte ein zum Altbau passendes Farbkonzept für den geplanten Krippenanbau fest.  Quelle: Chris Niebuhr
Meinersen

 Der Bauausschuss der Samtgemeinde Meinersen befasste sich nun mit dem Krippenanbau an die Alte Schule in Meinersen. Es standen weitere Entscheidungen zur Ausgestaltung an. Auch für das Projekt neuer Samtgemeinde-Bauhof waren noch offene Fragen zu klären.

Beim Krippenanbau ging es um das Farbkonzept sowie Ausstattung in den Bereichen Elektrik und Sanitär. Für die Farbgestaltung außen hatte das zuständige Planungsbüro den Politikern zwei mögliche Varianten vorgelegt. Eine Idee fußte auf einer optischen Verbindung zu einem nahe gelegenen Bach und setzte auf eine Wellenform an der geplanten Putzfassade. Die andere Variante orientierte sich bei etwas ruhigerer Gestaltung mehr am bestehenden Gebäude. Ausschussvorsitzender Ingo Ahlers: „Die ruhigere Variante passt einfach besser zum Altbau.“ Diese Lösung wurde dann auch vom Ausschuss empfohlen.

Beim geplanten Bauhof hatte es in der Vergangenheit im Bauausschuss noch einige Nachfragen gegeben, die vom zuständigen Planungsbüro inzwischen abgearbeitet worden waren. Es ging unter anderem um Kosten für diverse kleinere ergänzende Maßnahmen wie einen Zaun oder einen Schüttgutbehälter. Kernpunkt der noch offenen Fragen war aber eine mögliche Photovoltaikanlage auf dem Dach. Sie machte im Gesamtpaket der Mehrkosten von rund 300.000 Euro allein eine Summe von 40.000 Euro aus. Der Bauausschuss sprach sich dafür aus, die Anlage mit zu bauen und empfahl auch dieses Gesamtpaket.

Schließlich war noch eine Änderung des Flächennutzungsplanes Thema. Die Mitgliedsgemeinden hatten dazu ihre jeweiligen Vorstellungen für ihre weitere Entwicklung mitgeteilt. Die F-Plan-Änderung ging ohne weitere Einwände durch.

Von Chris Niebuhr

Der Müdener Ostermarkt kam wieder super an bei den Besuchern. Immer vier Wochen vor dem Osterfest findet er statt im historischen Ortskern mit dem Ensemble aus Bürgerhaus, Backhaus, Heimatmuseum und nahe gelegener Kirche. Auch das Wetter spielte dieses Mal gut mit.

06.03.2018

In einem Holzspalter hatte sich eine 63-jährige Frau aus Ohof am Montag bei Gartenarbeiten die Hand geklemmt und konnte sich ohne Hilfe nicht mehr daraus befreien.

05.03.2018
Meinersen Bürgerabend in Ettenbüttel - Thema Rechtsextremismus lockt wenige

Ein politischer Rechtsruck geht nicht nur durch die Staaten Osteuropas, er ist auch in Deutschland deutlich zu spüren. Grund genug fürs Gilder CDU-Mitglied Andy Plettke, einen Bürgerabend zum Thema zu organisieren. Die Resonanz blieb allerdings überschaubar.

03.03.2018