Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Familienzentrum entsteht auf altem Könecke-Gelände
Gifhorn Meinersen Familienzentrum entsteht auf altem Könecke-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.09.2018
Vertrag unterzeichnet: Hendrik Dürschlag (sitzend v.l.), Thomas Spanuth, Carsten Dietrich (stehend v.l.) und Steffen Weichsler. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Es geht voran: Der städtebauliche Vertrag für das Familienzentrum auf dem ehemaligen Gelände der Firma Könecke in Meinersens Mitte nahe dem Sportplatz ist in trockenen Tüchern, das Papier wurde jetzt unterzeichnet. Gemeindedirektor Carsten Dietrich sprach von einem Meilenstein. Investor Hendrik Dürschlag nannte Details.

15.700 Quadratmeter großes Gelände

Danach plant er auf dem 15.700 Quadratmeter großen Gelände den Bau eines Familienprojektes „in dem Alt und Jung gemeinsam leben“. Der Investor von der hannoverschen Intermedia-Gruppe wird eigenen Angaben zufolge auf dem alten Könecke-Gelände „sieben Einfamilienhäuser, sieben Reihenhäuser, ein Mehrfamilienhaus sowie betreutes Wohnen für 50 bis 60 Wohneinheiten“ anbieten. „Verhandlungen mit dem DRK laufen bereits“, nannte er den möglichen Projektträger.

Parkanlage im Eichenkamp

Begleitend dazu soll im benachbarten Eichenkamp eine Parkanlage entstehen mit Schachbrett und Ruheplätzen. Laut Bürgermeister Thomas Spanuth als „sozialer Mittelpunkt von Meinersen“. „Seit 2004 versuchen wir, Investoren für dieses Gelände zu finden“, blickte Spanuth zurück. „Es freut mich, dass Hendrik Dürschlag den Mut gefunden hat, die Sache anzugehen.“

Grundstück wurde hoch und runter beprobt

Dürschlag erläuterte, dass es Bodenuntersuchungen auf dem Gelände in Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde des Landkreises gegeben habe. „Das Grundstück wurde hoch und runter beprobt“ sagte er. In 15 Metern Tiefe seien unbedenkliche Fluoride entdeckt worden. Über die Punkte, die hauptsächlich belastet seien, führe später die Straße.

Im Sommer 2019 könnten bereits die Bagger rollen

Laut Dietrich haben alle Fraktionen das Projekt im Vorfeld begleitet. „Im Sommer 2019 könnten bereits die Bagger rollen“, hieß es. Anfragen Interessierter werden laut Dürschlag nach Aufstellen des Bebaungsplanes im Frühjahr/Sommer beantwortet.

Von Hilke Kottlick

Konzentrierte Atmosphäre im Mehrgenerationenhaus am Schulzentrum Meinersen. Schüler sitzen mit Senioren an den Tischen und erläutern ihnen die Funktionen von Smartphone und iPhone. Dieses Projekt des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Meinersen feierte jetzt Premiere – mit Riesen-Resonanz und großem Erfolg.

28.08.2018
Meinersen Kultur- und Heimatverein zeigt alte Landmaschinen - Dreschfest Müden: Viele Besucher sind dabei

Dreschfest im historischen Ortskern von Müden: Kürzlich lud der Kultur- und Heimatverein wieder zu seinem beliebten Fest rund um alte Landtechnik, Geselligkeit und Genuss ein. Viele Besucher schauten vorbei.

30.08.2018

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihrer Jugendwehr veranstaltete die Leiferder Wehr am Sonntag einen Aktionstag. Schon am Vorabend wurde zum Dämmerschoppen ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen.

28.08.2018