Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Mehrgenerationenhaus auf den Weg gebracht
Gifhorn Meinersen Mehrgenerationenhaus auf den Weg gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 23.09.2016
Mehrgenerationenhaus: Schüler aller drei Schulformen in Meineren beteiligten sich an den Planungen und stellten ihre Ideen im Samtgemeinderat vor. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Das Gremium brachte ein Mehrgenerationenhaus auf den Weg, signalisierte Unterstützung für den Bürgerbus-Verein und sprach sich für den Neubau einer Fahrzeughalle für die Feuerwehr in Dalldorf aus.

An den Planungen für ein Mehrgenerationenhaus auf dem Hof der Realschule Meinersen hatten sich Schüler des Gymnasiums und aus der Haupt- und der Realschule aktiv beteiligt (AZ berichtete). Auf Einladung von Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka nahmen die jungen Leute an der Sitzung des Samtgemeinderates teil. „Wir haben eine AG gegründet und Modelle für das Mehrgenerationhaus gebaut. Wir freuen uns, dass es dafür jetzt Zuschüsse gibt“, berichteten Schüler dem Samtgemeinderat. Vor dem Hintergrund, dass dieses Projekt mit EU-Mitteln in Höhe von 194.000 Euro unterstützt wird und der Anteil der Samtgemeinde 72.000 Euro beträgt, votierte das Gremium für den Umbau zum Mehrgenerationenhaus.

Weitere Themen im Samtgemeinderat

Genauso sprach sich der Samtgemeinderat für die Ergänzung des Brandschutzbedarfsplanes aus.

Auch votierte das Gremium dafür, sich an den Kosten für die barrierefreie Umgestaltung der Schulbushaltestellen in den vier Mitgliedsgemeinden zu beteiligen.

Dem Antrag des Bürgerbusvereins auf finanzielle und räumliche Unterstützung entsprach das Ratsrund ebenso. Vereinschef Rainer Rinke hatte in dem Zusammenhang appelliert, dass sich für den Bürgerbus noch weitere Fahrer zur Verfügung stellen. Der Bus soll laut Plan ab 1. April nächsten Jahres durch die Samtgemeinde Meinersen rollen.

In der Sitzung des Samtgemeinderates Meinersen berichtete Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka,

  • dass ein Richtfunkmast zum Ausbaus des EDV-Verbundes am Rathaus in Meinersen aufgestellt wird.
  • dass die erste Nachtragshaushaltssatzung vom Landkreis genehmigt wurde.
  • dass nach Einführung der inklusiven Schule das Land pro Schüler 28,36 Euro an den Schulträger zahlt. Für 1539 Schüler hat die Samtgemeinde Meinersen eine Zuweisung in Höhe von 43.625 Euro erhalten.
  • dass in der Hauptschule Meinersen ein IT-Raum eingerichtet wird.
  • dass unbekannte Täter aus dem Bauhof Meinersen Bargeld, ein I-Pad und Werkzeug gestohlen haben.
  • dass an der Grundschule in Müden die Chemikalien für das Lehrschwimmbecken fortan in einem Chlorgaslagerraum untergebracht sind.
  • dass die Tartanbahnen an den Grundschulen erneuert wurden.
  • dass vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben zwei weitere Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes anerkannt wurden.

hik

Meinersen. Grundschüler lernen das richtige Lernen - und dafür sollen sie Strategien entwickeln: Methodentage stehen derzeit auf dem Stundenplan der Meinerser Ameisenschule.

22.09.2016

Leiferde. Stadion-Atmosphäre in Leiferde. Für fünf Jungen-Mannschaften von den vier Grundschulen in der Samtgemeinde Meinersen stand am Mittwoch Fußball auf dem Stundenplan. Die Jugendpflege hatte zum Turnier auf dem DFB-Kleinspielfeld in Leiferde eingeladen.

21.09.2016

Höfen. Das Wetter war gut, der Mais raschelte schaurig, nur der „Vollmond war fast zu hell“, sagte Hinnerk Bode-Kirchhoff mit Rückblick auf die Gruselnacht im Maislabyrinth in Höfen. „Da ließ es sich so schlecht erschrecken“, meinte er - und freute sich deshalb über die Wolken, die dann doch noch für Finsternis sorgten.

21.09.2016
Anzeige