Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Masurenhilfe sorgt für Freude zu Weihnachten

Leiferde Masurenhilfe sorgt für Freude zu Weihnachten

Leiferde. Er war wieder auf Tour: Werner Koepke, Chef des Vereins Masurenhilfe aus Leiferde, transportierte jetzt mit Horst Petrich aus Hillerse Spendengüter nach Ortelsburg (Szczytno).

Voriger Artikel
Unfallflucht: Gesucht wird ein blauer Lkw
Nächster Artikel
Weihnachten in Kolumbien

Vorweihnachtliche Bescherung: Die Masurenhilfe aus Leiferde bringt viele Sachspenden nach Ortelsburg.

Quelle: privat

Bereits am ersten Tag gab es ein Treffen mit den Direktorinnen der Kinderheime, des Seniorenheimes und dem Vorsitzenden vom Polnischen Roten Kreuz, um die Verteilung der Hilfsgüter zu besprechen, berichtet Koepke. Zuerst ging es zur Kleiderkammer vom Roten Kreuz, um dort die etwa 50 Umzugskartons voller Textilien einzulagern. „Im Anschluss brachten wir die 80 von den Kindern der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule gepackten Schuhkartons mit Weihnachtsgeschenken zu den Kinderheime in Ortelsburg und Passenheim.“

„Alles wurde wert- und altersgerecht aufgeteilt“, so der Leiferder. „Die 100 frisch gebackenen Brote von Bäcker Hacke aus Ahnsen haben wir auf die Kinderheime und das Seniorenheim aufgeteilt. 40 Umzugskartons mit guten, teils neuen Textilien sowie fünf Rollstühle und zwölf Rollatoren konnten wir dem Seniorenheim übergeben“, berichtet er weiterhin. Die Einladung zur Weihnachtsfeier im Kinderheim in Ortelsburg nahmen Koepke und Petrich gern an. Nach den Ansprachen der Direktorin und des Landrates hätten die Kinder im geschmückten Speisesaal Gedichte aufgesagt und Lieder gesungen. Erst nach dem Weihnachtsessen sollte die Bescherung beginnen. „Man kann sich gar nicht vorstellen, in welcher Geschwindigkeit Kinder essen können“, so Koepke. Jedes Kind bekam einen Karton mit Geschenken, die Schüler der Gifhorner Realschule hatten sogar Weihnachtsgrüße in polnischer Sprache beigefügt. „Welch eine Freude und Überraschung“, so Koepke.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr