Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Lückenschluss für Radweg gefordert
Gifhorn Meinersen Lückenschluss für Radweg gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 07.03.2015
Lückenschluss gefordert: Ein Radweg soll zwischen Volkse und dem Sportplatz gebaut werden. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Eckhard Montzka, Hillerser Gemeindedirektor, bezeichnete das jüngste Gespräch mit Landrat Dr. Andreas Ebel und Philipp Raulfs, Chef der CDU-Mehrheitsfraktion in Hillerse, als „konstruktiv und zielorientiert“. Montzka hofft darauf, dass es im Herbst eine „positive Entscheidung“ geben wird.

Im Verlauf des erneuten Gesprächs in Volkse, das sich einmal mehr um den seit langem geforderten Radweg zwischen Volkse und dem Sportplatz drehte, betonte Dr. Ebel laut Montzka, dass ein Runder Tisch geplant ist, der sich mit der Infrastruktur im Landkreis Gifhorn beschäftigen soll (AZ berichtete). Der Landrat habe im Zuge der Erläuterungen die „Notwendigkeit des Lückenschlusses“ gesehen.

Die Hoffnung ist jetzt laut Montzka, „dass der Bau des Volkser Radweges in der Prioritätenliste des Landkreises vom derzeitigen Platz 23 weiter nach vorne kommt.“ Positiv aufgenommen worden sei in dem Zusammenhang auch der Vorschlag der Gemeinde Hillerse, die Kosten in Höhe von 10.000 Euro für den Lückenschluss vorzuschießen,

Beim Thema Radwege-Bau in Volkse ziehen CDU und SPD gemeinsam an einem Strang, betonte Raulfs. Er sei ebenso wie CDU-Fraktionschefin Maike Blickwede zufrieden mit dem Verlauf des Gesprächs, versicherte er. „Wir hoffen jetzt, dass alles in die richtigen Bahnen geleitet wird.“

hik

Müden. In der Nacht zu Mittwoch mussten drei Feuerwehren noch mal zu der am Montag abgebrannten Autowerkstatt in Müden ausrücken - das Feuer war erneut aufgeflammt.

04.03.2015

Hillerse. Den Strom-, Wasser- und Gasverbrauch zu verringern, schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Der Kultur-, Sport- und Sozialausschuss der Gemeinde Hillerse ging jetzt mit Vereinsvertretern der Frage nach, wie sich durch bauliche Maßnahmen Energie einsparen lässt.

03.03.2015

Müden. Ein Großbrand wütete am Montag gegen 16.30 Uhr in Müden: In einer Autowerkstatt mit Einliegerwohnung war ein Feuer ausgebrochen. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen. Zwölf der insgesamt 13 Wehren aus der Samtgemeinde Meinersen waren im Einsatz.

02.03.2015
Anzeige