Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Loch an Loch im Schwarzen Weg

Meinersen-Ohof Loch an Loch im Schwarzen Weg

Meinersen-Ohof. Die Anwohner haben Angst vor hohen Sanierungskosten: Im Schwarzen Weg in Ohof reiht sich mittlerweile Loch an Loch. Jetzt hat die Politik beraten, was zu tun ist.

Voriger Artikel
Dieckhorster Straße: Einbruch in Kfz-Werkstatt
Nächster Artikel
Haus der Vereine ist saniert

Loch an Loch: Die Straße Schwarzer Weg in Ohof ist marode. Die Anlieger befürchten hohe Sanierungskosten.

Quelle: Hilke Kottlick

Ein Antrag der SPD in Meinersen lässt die Anwohner der Straße Schwarzer Weg in Ohof besorgt aufhorchen. Da sich der Zustand der Gemeindestraße von Jahr zu Jahr verschlechtert und sich besonders an der Bushaltestelle viele Löcher befinden, beantragten die Sozialdemokraten, die Kosten für eine Straßensanierung zu ermitteln. Die Anlieger befürchten nun, dass sie kräftig zur Kasse gebeten werden. Ihre Bedenken verdeutlichten sie im Verlauf der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses.

„Wie hoch ist der Kostenanteil für die Anlieger, gibt es da Erfahrungswerte?“, lautete nur eine Frage der besorgten Anwohner aus der Straße Schwarzer Weg in Ohof. Bauamtsleiter Tobias Kluge und Mitarbeiter Hartmut Hoefer erläuterten den Verfahrensweg, denn: „Bislang ist alles nur Spekulation“, sagte Hoefer.

„Je nach Einstufung der Straße zahlen die Anlieger schlimmstenfalls 75 Prozent“, meinte Ausschuss-Chef Carsten Schaffhauser (CDU). Uwe Solkan (SPD) machte deutlich, dass die Gemeinde „dafür gerade steht, dass die Straße in Ordnung ist“. Für den Fall einer Sanierung empfahl er den Anliegern, „möglichst frühzeitig Wünsche zu nennen“.

Letztlich einigte sich der Ausschuss darauf, 5000 Euro für eine Bodenuntersuchung in der Straße bereit zu stellen. Die Verwaltung soll den Sanierungsaufwand ermitteln und bevor das Thema in den Fraktionen beraten wird, prüft die Verwaltung auf Vorschlag von Hans-Joachim Hoffmann (Grüne) außerdem, ob es eine Alternative für die Bushaltestelle in der Straße gibt.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr