Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Letzter Schultag fürs Rektoren-Duo
Gifhorn Meinersen Letzter Schultag fürs Rektoren-Duo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.06.2016
Letzter Schultag vor den Ferien: Rita Gabric (r.) und Anke Lobsien-Wildhage gehen gemeinsam in den Ruhestand. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Leiferde. Sie haben als erfolgreiches Team lange Jahre zusammen gearbeitet. Jetzt endet für dieses Duo auch am selben Tag der Schulalltag: Rita Gabric, Leiterin der Grundschule Leiferde, und Konrektorin Anke Lobsien-Wildhage drücken am 22. Juni zum letzten Mal die Schulbank - beide gehen in den wohlverdienten Ruhestand.

„Seit 20 Jahren arbeite ich an der Leiferder Grundschule“, blickt Rita Gabric (65) auf ihren Schulstart als Leiterin im Herbst 1996 zurück. Anke Lobsien-Wildhage (63) ist zwei Jahre länger in Leiferde, sie kam 1994 und arbeitet dort seit dem Jahr 2000 als Konrektorin. Schulchefin und Vertreterin haben im Verlauf ihres langen Schullebens viele Neuerungen erlebt: „Die verlässliche Grundschule, die Eigenständigkeit, das Ganztagsangebot“, zählt Rita Gabric auf. Schul-Highlights seien dabei aber stets die Projekte gewesen wie „50 Jahre Schule Leiferde“, Zirkusaufführungen, Theater-AGs oder die Natur-, Sport- und Musikangebote. In diesem „anderen Rahmen“ als im Unterricht zeigen sich laut Rita Gabric bei Schülern häufig neue, überraschende Fähigkeiten.

Und wenn auch mal ein schwieriger Schüler dabei gewesen ist, so kommt laut Rita Gabric und Anke Lobsien-Wildhage das Gros der Kinder „hoffnungsvoll und interessiert“ zur Schule. „Dabei haben wir stets Wert auf Höflichkeit gelegt“, betont die Schulleiterin. Das Leitungs-Duo der Leiferder Grundschule freut sich auf den Ruhestand, aufs Reisen, Lesen, obwohl: „Es wird bestimmt nicht einfach, so von Null auf Hundert“, meint Rita Gabric. „Für mich war Schule nie eine Belastung, sondern immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens“, sagt sie. Konkrete Pläne für den Ruhestand nennt weder die Vertreterin noch die Chefin. „Man muss erst Mal gucken und darf sich jetzt noch nicht festlegen“, meint Anke Lobsien-Wildhage. Ob das Duo mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht, weiß es nicht. Es sei noch gar nicht genug Zeit gewesen, um darüber nachzudenken, sagen die beiden Braunschweigerinnen, die laut Anke Lobsien-Wildage eines wohl auf jeden Fall vermissen werden: „Die gute Atmosphäre in der Leiferder Grundschule und im Kollegenkreis.“

hik

Ein Reifendieb blieb am Sonntag in Seershausen erfoglos. Drei Räder hatte ein unbekannter Täter bereits abmontiert, ehe er vermutlich beim letzten Rad gestört wurde.

15.06.2016

Meinersen. 18 Schüler der Realschule (RS) Meinersen haben beim Projekt startup@school der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg jetzt ihr Wirtschaftswissen unter Beweis gestellt: Für die Leistung sind sie in der Lüneburger IHK-Hauptgeschäftsstelle geehrt worden.

14.06.2016

Hillerse. Noch pünktlich vor der Sommerpause kann die neue Attraktion der Modellbahn Hillerse besichtigt werden. „Wir haben ein Angebot aus privater Hand in unserer Region erhalten und haben eine komplette LGB-Bahn erworben“, teilt Betreiber Sven Winter mit.

13.06.2016
Anzeige