Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lenkungskreis koordiniert die Flüchtlingshilfe

Meinersen Lenkungskreis koordiniert die Flüchtlingshilfe

Meinersen. 173 Flüchtlinge werden erwartet, die Samtgemeinde bereitet sich darauf vor. Ein Lenkungskreis hat die Arbeit aufgenommen.

Voriger Artikel
Fassungslosigkeit nach Schul-Einbruch
Nächster Artikel
Beschlossene Sache: Café für Jung und Alt

Koordiniert die Flüchtlingshilfe: Lutz Hesse arbeitet federführend mit in dem Lenkungskreis, in dem Angebote und Projekte strukturiert werden.

Quelle: Hilke Kottlick

Da tut sich einiges in der Samtgemeinde Meinersen. 173 Flüchtlinge werden erwartet, ob es bei dieser Zahl bleibt, steht wohl noch nicht ganz fest. „Wir wissen auch noch nicht genau, wann die Menschen kommen werden“, sagt Lutz Hesse, Sozialkoordinator bei der Samtgemeinde. Vorteil dabei - es bleibt Zeit für Vorbereitungen. Dementsprechend wurde ein Lenkungskreis gegründet, viele Ehrenamtliche sind bereits dabei.

„Täglich rufen bei mir Menschen an, die sich für Flüchtlinge engagieren wollen“, sagt Hesse. Derzeit entwickelten die Mitglieder des Lenkungskreises - sie stammen aus Kirche, Politik, Jugendpflege, Lehrerschaft und dem Kreis der Integrationslotsen - einen Leitfaden. So gehe es unter anderem darum, die von vielen Seiten angebotene ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge zu strukturieren.

Hesse nennt dazu ein Beispiel: So wurde nach Gründung der Fahrradwerkstatt im Flüchtlingswohnheim ein Fahrradunterstand gebaut (AZ berichtete). Daraus resultiere jetzt, dass die Firma Schlifski ein leer stehendes Haus als Fahrradwerkstatt für den Winter anbietet. Auch sei zu diesem Thema geplant, bei der Polizei wegen eines Verkehrssicherheitstrainings für Flüchtlinge anzufragen. Weitere Projekte beschäftigen sich Hesse zufolge mit Dolmetschern, Sprachkursen, Sportangeboten, Altenhilfe, Sach- und Kleiderspenden, frühkindlicher Förderung und vielem mehr. Auf einer zweiten Schiene laufe nach wie vor die Suche nach Wohnraum. Darum kümmere sich Ralf Heuer, Chef des Ordnungsamtes.

„Viele wollen helfen,“, weiß Hesse. Täglich gebe es Anfragen, er beantwortet sie unter Tel. 05372-9719497, eine Informationsveranstaltung soll außerdem noch folgen.

 hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr