Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Leiferde plant neues Gewerbegebiet
Gifhorn Meinersen Leiferde plant neues Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.11.2018
Neue Gewerbeflächen: In der Nähe des bestehenden Gewerbegebietes möchte die Gemeinde Leiferde neuen Platz für Betriebe schaffen. Quelle: Chris Niebuhr
Leiferde

Ausschussvorsitzender Jürgen Quiring erläuterte: „Wir werden aber nicht die gesamte ursprünglich angedachte Fläche für Gewerbe ausweisen, sondern nur einen Teil. Grund ist das neue Wasserschutzgebiet.“ Dieses würde Einschränkungen für Gewerbe mit sich bringen, so dass man nun nur eine Teilfläche außerhalb der Ortslage nutzen wolle, die ohne Beschränkungen bleibe. Nun kümmert sich ein Planungsbüro um die Details.

Gehweg Badenbütteler Straße wird saniert

Weiterhin ging es um die Sanierung eines Gehweges in der Badenbütteler Straße. Die Verwaltung hatte einen Vollausbau für 40 Meter vorgeschlagen, die Politiker fanden eine kostengünstigere Alternative. Lediglich zwölf Meter sollen repariert werden, zudem einige fehlende Kantensteine gesetzt werden. Außerdem wird ein Eigentümer sich um die Kosten für die Neuherstellung seiner Einfahrt kümmern, eine weitere alte Einfahrt wird nur angepasst und nicht komplett zurückgebaut.

Baumfällungen an Wirtschaftswegen

Und in Sachen Baumfällungen an Wirtschaftswegen will der Ausschuss sich zunächst bei Vor-Ort-Terminen ein Bild machen. Es gibt einige Probleme mit flachwurzelnden Bäumen, die Verwaltung soll sie kennzeichnen. „Wir wollen aber keinen Kahlschlag“, meinte Quiring.

Von Chris Niebuhr

Das Projekt Mehrgenerationenspielplatz und Skaterplatz Leiferde ist auf einem guten Weg. Die Arbeiten gehen voran, für den 30. November ist die Einweihung des neuen schmucken Areals hinter dem Dorfgemeinschaftshaus geplant.

08.11.2018
Meinersen 130.000 Euro veranschlagt - Rad- und Fußweg muss saniert werden

Der Rad- und Fußweg im Bereich von der Okerbrücke bis zum Abzweig nach Seershausen ist in einem desolaten Zustand. 130.000 Euro sind veranschlagt, um ihn von Grund auf neu herzustellen. Der Bauausschuss gab aber jetzt noch kein grünes Licht für die Maßnahme.

07.11.2018

Neues Angebot für die Feuerwehren in der Samtgemeinde Meinersen: Auf Initiative des ehemaligen Ortsbrandmeisters von Ohof, Winfried Meyke, hat das Samtgemeindekommando um Samtgemeindebrandmeister Sven Mayer jetzt ein Treffen für die Mitglieder der Ehren- und Altersabteilungen organisiert.

06.11.2018