Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Kein Personal: Leiferder Lindenhof macht dicht
Gifhorn Meinersen Kein Personal: Leiferder Lindenhof macht dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.02.2019
Kneipensterben: Auch der Lindenhof in Leiferde schließt seine Pforten. Quelle: Hilke Kottlick
Leiferde

Das Kneipensterben in den Dörfern macht auch vor Leiferde nicht halt. Gemunkelt wird es dort schon lange, jetzt bestätigte Kimtsari Stamatina die Vermutungen. Danach wird die Betreiberin der Gaststätte Zum Lindenhof zum 28. Februar die Türen des Gasthauses für immer schließen, wie sie auf AZ-Anfrage betätigt. Akuten Personalmangel nennt sie als Grund.

Keine Aushilfen

„Seit August versuche ich, Aushilfen zu finden“, sagt die Wirtin des Gasthofs Zum Lindenhof. Aber sie habe kein zuverlässiges Personal gefunden. Die Leute kämen immer nur für kurze Zeit und seien zumeist schnell wieder verschwunden. „Sie lassen mich im Stich“, klagt die Wirtin über die Fluktuation.

Auch kein Nachfolger in Sicht

„Zu zweit arbeiten wir hier in der Gaststätte und „meine Familie hilft auch im Notfall aus“, berichtet sie. Nebenbei arbeite sie außerdem halbtags in einem Zweit-Job. Auf Dauer gehe das so nicht weiter, ist sie überzeugt. Auch ein Nachfolger als Betreiber der Gaststätte Lindenhof sei nicht zu finden.

Entscheidung ist gefallen

All das ist Grund für Kimtsari Stamatina, sich endgültig zu entscheiden. Das hat sie nun offenbar getan und sich entschlossen – wie sie sagt – am 28. Februar für die Gaststätte Lindenhof das Handtuch zu werfen, zu schließen und auch wieder in Vollzeit zu arbeiten.

Von Hilke Kottlick

Neue Ausstellung im Meinerser Rathaus: Jüngst eröffnete im Verwaltungsgebäude die Schau mit Fotos der Böckelserin Roswitha Wendhof zum Thema „Streifzug durch die Samtgemeinde Meinersen“. Insgesamt 38 Bilder sind zu sehen.

14.02.2019

Einführungsgottesdienst für die neue Leiferder Pastorin: Friederike Werber wurde am Samstag bei einem Festgottesdienst als neue Seelsorgerin der St.-Viti-Kirchengemeinde von Superintendentin Sylvia Pfannschmidt in ihr Amt eingeführt.

14.02.2019

Riesige Überraschung: Marion Knapik und Alf Blickwede spendeten einen Teil des Erlöses vom Weihnachtsmarkt – 2500 Euro gab es für die Jugendwehr in Päse.

09.02.2019