Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen LeifMusik bringt Nachwuchs groß raus
Gifhorn Meinersen LeifMusik bringt Nachwuchs groß raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 06.03.2016
Konzert: In Leiferde hatte der Kulturring am Freitagabend wieder zur LeifMusik eingeladen mit vielen jungen Musikern. Quelle: Chris Niebuhr

Die Veranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einer festen Größe gemausert in der regionalen Kulturszene. Auch dieses Mal waren bei freiem Eintritt wieder viele Besucher dabei. Die Resonanz der vergangenen Jahre hatte diesen Trend bereits erkennen lassen. Die Aktion war stets hervorragend angekommen beim Publikum. Es hat sich eben herumgesprochen, dass die beteiligten jungen Akteure den Zuhörern eine immer äußerst hörenswerte Mischung verschiedener Stilrichtungen darbieten.

„Wir haben dieses Mal wieder ein Programm, das sich sehen lassen kann“, betonte die zweite Vorsitzende des Kulturrings, Bärbel Mann. Und auch das ist Tradition: Der Eintritt ist frei, es wird lediglich um Spenden gebeten, die den jungen Musikern zugute kommen.

Die LeifMusik stieg auch dieses Mal in Kooperation mit der Kreismusikschule Gifhorn und verschiedenen Schulen und Musikschulen der Samtgemeinde Meinersen. Gemeinsam bot man wieder jungen Solisten und Musikgruppen aus der Region die Gelegenheit, ihr Können einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Das Spektrum war erneut groß, nahezu alle Stilrichtungen fanden sich wieder im Programm. So gab es zum Beispiel „Wiedersehen“ und „I have a Dream“ vom Gymmi-Leif-Chor des Sibylla-Merian-Gymnasiums oder Querflötenstücke von Tabita Ackermann und Dana Kresse von der Kreismusikschule.

cn

Leiferde. Die Romanze von 5x573 mit Fridolin, Niedersachsens berühmtestem Storch, währte nicht allzu lange: Am vergangenen Sonntag war die beringte Storchendame angekommen und hatte sich mit Fridolin auf dem Schornstein des Nabu-Artenschutzzentrums in Leiferde angefreundet.

04.03.2016

Müden. Eine auf dem Hof installierte Videokamera brachte Gewissheit: Die Katze von Maik Ebeling aus Eltze war in einen Lieferwagen gesprungen, der auf dem Hof parkte. Und obwohl der Fahrer das Tier bemerkte, fuhr er mit der Katze davon. In Müden stoppte er vor dem Geschäft Hadi. Dort sprang die Katze heraus und verschwand. „Seitdem suchen wir unsere Mogli“, berichtet Ebeling.

03.03.2016

Müden. Die Gerüchteküche über die Zukunft des Cafés im Holzenhof brodelt. Nach wie vor sind dort die Schotten dicht, nach wie vor suchen die Inhaber Mark Zierold und Andree Kepper einen neuen Betreiber für das gemütliche Bauern-Café. Georg und Annette Leifert aus Gifhorn hatten es aus wirtschaftlichen Gründen im November nach dreijährigem Betrieb geschlossen (AZ berichtete exklusiv).

02.03.2016