Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Kubanische Nacht: Karibisches Flair in der Südheide
Gifhorn Meinersen Kubanische Nacht: Karibisches Flair in der Südheide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 31.07.2016
Karibisches Flair in Flettmar: Die Kubanische Nacht war mit Musik und Tanz ein großer Spaß für die ganze Familie Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

„Endlich steigt unsere Kubanische Nacht mal wieder bei gutem Wetter“, freuten sich Anna und Hans-Heinrich Williges. Und doch mussten die Eheleute improvisieren: „Der eine oder andere Künstler ist leider ausgefallen“, bedauerten beide. Unter anderem die Kindertanzgruppe. Aber sie machten das Beste draus.

So wuchs die Band Raoul & los Soneros sogar um ein paar Musiker. Und die drei Tänzerinnen Odalis, Indira und Tamara boten kurzerhand einen Mini-Workshop für die kleinsten Gäste an. Die traten, von Sonja Williges teils bunt geschminkt, auf die Tanzfläche und schauten sich typisch kubanische Bewegungen ab. Gemeinsam rockten sie Williges‘ Hof. Dort schufen Palmen und Strohmatten, Sonnenschirme und Cocktailbars, Lichterketten und Scheinwerfer karibische Atmosphäre.

„Wir haben eine Woche vorher mit dem Aufbau begonnen“, berichtete Hans-Heinrich Williges. Die ganze Familie zog mit, um die Kubanische Nacht zu verwirklichen. „Wir mögen die kubanische Lebensart. Die Menschen dort strahlen trotz großer Not große Lebensfreude aus. Während die Menschen hier sich oft wegen kleiner Probleme große Sorgen machen“, sagte Williges. Seine Familie und er wollten mit der Kubanischen Nacht für Alt und Jung zeigen, dass es auch anders geht. Das gelang am Samstagabend.

rn

Meinersen. Viele Kunden spendeten die Gutschein-Bons für ihr Leergut und füllten damit eine Box im Rewe-Getränkemarkt in Meinersen. 4444 Euro kamen damit während der vergangenen vier Jahre zusammen. Eine stolze Summe, mit der das Familienbüro Stadt und Landkreis Gifhorn bedürftige Kinder unterstützt

29.07.2016

Meinersen. Demolierte Türen, zerstörtes Mobiliar: Unbekannte wüteten in der Haupt- und der Realschule in Meinersen. Seit Dezember verzeichnete die Polizei drei Einbrüche (AZ berichtete). Der Schaden beträgt 50.000 Euro. Anlass für Ulf Neumann, Henning Wrede und Karsten Dürkop von der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat, jetzt ein „Sicherheitskonzept für den Schulstandort zu fordern.

28.07.2016

Hillerse/Wipshausen. Das im Bau befindliche Gefahrstofflager der Raiffeisen Waren GmbH in Hillerse (AZ berichtete) bereitet einigen Bürgern nach wie vor Sorgen. Insbesondere im benachbarten Wipshausen regt sich Protest. „Unterstützung bekommen wir von der Bürgerinitiative Braunschweig BIBS“, sagt der Haupt-Beschwerdeführer Thomas Bock.

30.07.2016
Anzeige