Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Kreisjugendwehr: Führung sucht dringend Nachfolger
Gifhorn Meinersen Kreisjugendwehr: Führung sucht dringend Nachfolger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.02.2015
Kreisjugendfeuerwehrtag: In Leiferde brachte Jugendwehrwart Stephan Blume einmal mehr die Nachfolgefrage auf die Tagesordnung. Quelle: Reitmeister
Anzeige

Bereits ein Jahr zuvor hatte Kreisjugendwehrwart Stephan Blume angekündigt, dass er und sein Stellvertreter Mike Hausmann ab 2016 nicht mehr zur Verfügung stehen werden, und sie hatten an ihrer Nachfolge Interessierte aufgefordert, sich zu melden. Dies musste er nun wiederholen. „Bis heute haben wir keine Bewerber gefunden“, sagte Blume. „Wir benötigen aber dringend eine Nachfolgelösung.“ Und die Neuen müssten eingearbeitet werden - die Zeit dränge also.

Blume sieht die Kreisjugendwehr indes personell gut aufgestellt. 1094 Mitglieder in 71 Jugendwehren zählt er. „Das sind nur vier weniger als im Jahr zuvor.“ 334 Mitglieder seien Mädchen, die Quote betrage damit 30,4 Prozent. 44 Jugendwehren im Kreis hätten keine Nachwuchssorgen, das seien vier mehr als ein Jahr davor. Kummer hätten die Jugendwehren im Boldecker Land.

Aus den Kinderfeuerwehren - drei wurden 2014 gegründet - seien 42 Mädchen und Jungen in die Jugendwehr übergewechselt, so Blume. Die Probleme der Kinderwehren wünschte er sich auch für die Jugendwehren - nämlich Wartelisten und Aufnahmestopps. „Das möchte ich auch mal wieder haben.“

rtm

Meinersen. Da brodelt es mächtig in den Töpfen: Das Team der Meinerser Schulmensa kocht nicht nur für das Ganztagszentrum am Gajenberg und für das Gymnasium. Sämtliche Schulen und Kitas in der Samtgemeinde werden ebenfalls aus dieser Großküche mit Mittagessen beliefert - etwa 600 Essen kommen da täglich auf die Tische.

02.02.2015

Leiferde. Lange hat es gedauert, jetzt ist das Projekt Leiferder Marktplatz in Sicht: Gestern fiel der Startschuss für den Bau des geplanten Edeka-Marktes, der hinter der Feuerwehr entstehen soll.

02.02.2015

Den frühen Nachmittag nutzte ein unbekannter Täter, um in ein Zweifamilienhaus in der Müdener Straße in Ahnsen einzubrechen.

30.01.2015
Anzeige