Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Krebs Kuno und Hecht begeistern Schüler
Gifhorn Meinersen Krebs Kuno und Hecht begeistern Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 07.04.2015
Monitoring am Meinerser Fischpass: Jürgen Wagner erläuterte Schülern der IGS Gifhorn alles unter dem Motto „Fische, Wasser und Co“. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Unter dem Motto „Fische, Wasser und Co“ ist es laut AOLG-Mitstreiter Jürgen Wagner in diesem Jahr Ziel, möglichst viele Schüler mit einzubeziehen.

„Das Monitoring am Fischpass läuft noch bis zum 10, Juni“, informierte Wagner. Während dieser Zeit fangen die AOLG-Aktiven Fische im Reusenkorb. Sie vermessen jeden einzelnen und notieren Art und Größe der Tiere, die im Fischpass leben oder die Fischtreppe als Aufstieg zu den Laichgebieten nutzen.

14 Kinder aus der IGS Gifhorn waren jetzt mit vielen Eltern vor Ort, um das Monitoring zu erleben. Sie vermaßen vier Rotaugen. Den Hecht, der ebenfalls im Fangkorb schwamm, nahm aus Sicherheitsgründen Wagner in die Hand, um festzustellen, dass er 47 Zentimeter in der Länge maß. „Darf ich ihn mal anfassen?“, fragte ein Junge. „Das ist kein Spielzeug“, mahnte Wagner und setzte den Hecht zurück in die Oker. Begeistert beteiligten sich die Schüler an der Aktion. „Ich angle selbst und finde das hier ganz toll“, meinte zum Beispiel der elfjährige Dominic Sach.

Im Anschluss stellte Wagner Kuno, den Süßwasser-Signalkrebs vor, der im Aquarium im Haus der AOLG lebt. Diese Krebsart stammt Wagner zufolge aus Amerika. „Damit wurde bei uns die Krebspest eingeschleppt, die unsere heimischen Edelkrebse vernichtet hat“, informierte er. Das Interesse der Schüler war angesichts des krabbelnden Kuno geweckt. Und sie erfuhren außerdem vieles über Wasserkraft, Molche und Pflanzen. „Wir erklären ihnen hier alles, was mit Wasser zu tun hat“, sagte Wagner.

hik

Ahnsen. Mit drei betagten Mercedessen von Oberstaufen nach Amman, und das für den guten Zweck: Auf dieses Abenteuer lassen sich vier Ahnsener gemeinsam mit Freunden aus Nordhessen ein.

06.04.2015

Ohof. Die Gotteshütte in Ohof war jetzt Aufführungsort für ein Musical der bekannten Jugendorganisation Adonia. Sie war schon öfter an verschiedenen Orten im Landkreis Gifhorn mit Aufführungen junger Leute zu Gast.

05.04.2015

Leiferde. Der Andrang war enorm - 18 Ferienkinder tummelten sich jetzt im Leiferder Nabu-Artenschutzzentrum. Der Ferienspaß zum Thema Schmetterlinge stand an.

01.04.2015
Anzeige