Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kita Hillerse ist eingeweiht

Platz für 31 Kinder in zwei Gruppen Kita Hillerse ist eingeweiht

Großer Bahnhof im Haus kleiner Zwerge: Im Beisein von Politik und Verwaltung, Nachbarn und Mitarbeitern wurde am Mittwoch die neu renovierte DRK-Kindertagesstätte Hillerse eröffnet. Die Einrichtung bietet eine altersübergreifende Kindergarten- und eine Krippengruppe und damit Platz für 31 Jungen und Mädchen.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf der B 188
Nächster Artikel
Hand in Hand: Flüchtlinge verstauen Literatur im Winterquartier

Einweihung der Hillerser Kindertagesstätte: Carolin Zaske (Mitte) mit ihrem Erzieherteam.
 

Quelle: Hilke Kottlick

Hillerse.  „Es macht Spaß, eine Kita zu eröffnen“, begrüßte Pesi Daver, stellvertretender Samtgemeindebürgermeister, die Gäste. Der hohe Bedarf an Kita-Betreuungsplätzen hatte laut Daver zu Beginn des Jahres gezeigt, dass kurzfristig nach einer Lösung gesucht werden musste. Schnell war die Rede von der alten Kita, die nach dem Auszug der Kinder in ein neues Gebäude als Flüchtlingsunterkunft diente. Schnell handelte der Samtgemeinderat. „Am 30. März 2017 wurde der Beschluss gefasst, und am 1. August zogen die Kinder ein“, verwies Daver auf eine Rekord-Renovierungszeit das alten Gebäudes. Dabei seien 145.000 Euro für dieses Projekt geflossen.

Seine Unterstützung „beim weiteren Ausbau der Kinderbetreuung“ in der Samtgemeinde Meinersen bot Landrat Dr. Andreas Ebel an. Und dass in diesem Haus „gelebt, gespielt und gelacht“ wird, hoffte DRK-Geschäftsführer Sandro Pietrantoni als Träger der Kita. Bürgermeister Detlef Tanke bedankte sich bei den Nachbarn des Kita-Gebäudes, dass sie „ohne zu zögern“ einer Grenzbebauung zugestimmt hatten.

Letztlich ergriff Carolin Zaske als neue Leiterin der Kita das Wort. Sie bedankte sich bei den zahlreichen Aktiven, die in so kurzer Zeit das alte Gebäude in eine Kita für 31 Kinder umgebaut und ebenso kurzfristig Mitarbeiter dafür gefunden haben. Zaske nahm die Einweihung auch zum Anlass, an die Politik zu appellieren: „Wir brauchen dringend Fachkräfte. Machen Sie sich dafür stark.“

Von Hilke Kottlick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr