Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Kirche verabschiedet Pastorenehepaar Emrich
Gifhorn Meinersen Kirche verabschiedet Pastorenehepaar Emrich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 09.08.2016
Feierlicher Einzug in die Kirche: Das Pastorenehepaar Emrich wurde von Superintendentin Sylvia Pfannschmidt (r.) verabschiedet. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige

Seit März 2010 war das Pastorenehepaar in der Kirchengemeinde Päse tätig. Aus familiären Gründen, wie Pastor Felix Emrich der Gemeinde in seiner Abschiedsrede während des Gottesdienstes mitteilte, sei für die Familie kurzfristig eine Veränderung notwendig gewesen. Die Familie werde nach Loccum ziehen, wo sie bereits von 2006 bis 2010 gelebt hat. Britta Emrich wird sich ganz den Aufgaben in ihrer Familie widmen, Felix Emrich wieder am Religionspädagogischen Institut in Loccum arbeiten.

Nach dem Gottesdienst, an dem auch die Pastoren der umliegenden Kirchengemeinden teilnahmen, konnten sich die Gemeindeglieder im Pfarrhaus von dem Ehepaar verabschieden.

Während der Vakanzzeit wird sich laut Auskunft einer Sprecherin des Kirchenkreisamtes Jörg Jetschmann aus Päse der Kirchengemeinde annehmen. Wer als neuer Pastor die Gemeinde betreuen wird, steht zurzeit noch nicht fest. „Aber es wird schon in Kürze eine Entscheidung getroffen“, stellt Superintendentin Pfannschmidt einen baldigen Nachfolger für das Pastorenehepaar Emrich in Aussicht.

lk/hik

Meinersen. Kinder hatten ebenso ihren Spaß wie Erwachsene: Zum ersten Sommerfest hatte jetzt der Flüchtlingshilfeverein gemeinsam mit den Integrationslotsen und der Samtgemeindejugendpflege zum Wohnheim in Meinersen eingeladen. „Harmonie pur“ war dabei laut Mitinitiatorin Ellen Reck-Neumann angesagt. Ihr Fazit lautete im Anschluss: „Es war ein Fest, das nach Wiederholung schreit“.

08.08.2016

Leiferde. Mit einem Alkoholpegel von 0,7 Promille erwischte die Polizei Sonntag gegen 2.30 Uhr eine 34-jährige Autofahrerin aus Leiferde auf der Straße Gänseweide.

08.08.2016

Meinersen. Begabte Künstler mit einem Stipendium zu unterstützen, hat sich die Bösenberg-Stiftung in Meinersen auf die Fahne geschrieben. In diesem Jahr ermöglicht die Stiftung den Aufenthalt eines Fotografen im Künstlerhaus. Damit aber nicht genug: Anhand eines Reisestipendiums wurde auch eine Fotografin finanziert. Fazit jetzt: Zur Buchmesse im Oktober kommt der Bildband „North Korea - The Power of Dreams“ der Berliner Studentin Xiomara Bender heraus.

08.08.2016
Anzeige