Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Punkte, Streifen oder Muster: Kinder verzieren Stöcke und Äste
Gifhorn Meinersen Punkte, Streifen oder Muster: Kinder verzieren Stöcke und Äste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.08.2018
Farbe trifft Holz: Mit Acryl- und Graffitifarbe verzierten zehn Kinder beim Ferienspaß in Meinersen Stöcke, Äste und Zweige. Quelle: Christina Rudert
Meinersen

Lennart und Bennet berichteten, wie sich das Projekt entwickelt hat: „Das Holz, das wir aus dem Wald geholt haben, mussten wir erstmal mit einem Cuttermesser von der Rinde befreien – darauf hält die Farbe nämlich nicht so gut.“ Und dann war der Fantasie keine Grenze gesetzt: Punkte, Streifen, Muster ohne feste Konturen, bunter Untergrund, einfarbiger Hintergrund, alles war möglich.

Mit dieser Technik wurden die Stöcke gestaltet

„Das Muster haben wir mit Kreppband abgeklebt“, erklärte Lennart. Sollte der schwarze Stock rote Punkte bekommen, wurde er erst komplett rot eingefärbt, anschließend wurden die Stellen abgedeckt, die rot bleiben sollten, und der Rest wurde schwarz eingefärbt. „Bevor wir das Kreppband wieder abziehen können, muss die Farbe aber erst komplett getrocknet sein“, betonte Bennet. „Sonst verschmiert das.“

Teilnehmer sind auch sonst kreativ

Beide sind auch zuhause gerne mal kreativ, Lennart erzählte, dass sie auch am Feuerwehr-Container mitgemalt haben. „Da war das Spannende, gemeinsam eine Idee zu entwickeln. Dabei kommen manchmal sogar noch coolere Sachen raus, als wenn man alleine überlegt“, stellte er fest.

Von Christina Rudert

Romantiknacht im Höfener Maislabyrinth: Dieses Mal hatte sich das Team um Hinnerk Bode-Kirchhoff als besondere Aktion einen stimmungsvollen Abend rund um die Romantik ausgedacht. Unter anderem warteten im Labyrinth romantische Fragen.

07.08.2018
Meinersen NDR-Sendung „Mein Nachmittag“ - Sven Tietzer sendet live aus Müden

Tietzer kommt: Punkt 14 Uhr war der NDR-Fernsehmoderator Sven Tietzer am Montag da und marschierte mit dem 15-köpfigen Team flotten Schrittes durch Müdens Heimatmuseum, um die Live-Schalte für die Sendung „Mein Nachmittag“ von 16.20 bis 17.10 Uhr vorzubereiten.

09.08.2018

Das hat was mit Biologie zu tun. Das ist interessant, sieht toll aus und macht Spaß: Sieben Ferienspaßkinder haben gemeinsam mit Maria Götze am Mehrgenerationenhaus in Meinersen Ökosysteme in Weck-Gläsern geschaffen.

04.08.2018