Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Kinder bemalen Bande am Sportplatz
Gifhorn Meinersen Kinder bemalen Bande am Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.07.2017
Ferienaktion: Jugendliche verschönerten in einem Kunstprojekt die Bande des Sportplatzes der SV Meinersen-Ahnsen-Päse. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Meinersen

Dabei hatten als Partner und Unterstützer neben Verein und Samtgemeinde auch der Künstler Jochen Weise und die Bösenberg-Stiftung mitgewirkt.

13 Teilnehmer hatten bei dem Projekt an drei Tagen mitgearbeitet. Mit der Sprühdose wurde die Bandenrückseite mit Sportmotiven neu gestaltet.

Maria Götze von der Jugendförderung und Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka waren begeistert: „Es ist toll, was hier geschaffen worden ist.“ Montzka regte sogleich an, in einem ähnlichen Projekt vielleicht auch am alten Kindergarten in Hillerse tätig zu werden und einen Pavillon zu verzieren.

Günter Luxa hatte das Projekt von Seiten des Vereins begleitet. Er erläuterte dazu: „Wir freuen uns, dass die Bande verschönert wurde. Sonst wäre sie ungenutzt, und so konnten wir etwas Besonderes anbieten für Jugendliche in den Ferien.“ Jochen Weise hatte die Ideen zur Umsetzung beigesteuert und das Projekt künstlerisch begleitet.

Die Teilnehmer hatten in Gruppen gearbeitet. Sie erstellten Schablonen am Computer, schnitten sie aus und klebten sie anschließend an die Bande.

Dann ging es mit der Sprühdose ans Werk. Typische Sportmotive wurden aufgebracht: Fußball, Tennis, Volleyball, Laufen, Gymnastik, Turnen zum Beispiel. Zudem wurden Slogans wie „Nicht ohne mein Team“, „Sport schafft Gemeinschaft“ oder „Fairplay“ auf die Bande gesprüht.

Von Chris Niebuhr

Nach der Sommerpause sind noch zwei Leiferder Seniorennachmittage sicher. Wie es dann damit weiter geht, steht in den Sternen. Auf den Schultern der Kirche und des DRK ruhte die Organisation dieser Nachmittage.

29.07.2017
Meinersen Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde - Vermittlung von Exoten immer schwieriger

Amsel, Drossel, Fink und Star würde man im Nabu-Artenschutzzentrum wohl zu Recht vermuten, doch die meisten Gäste im Zentrum sind exotische Tiere. 170 Exoten zählen die Naturschützer inzwischen. Und deren Vermittlung wird immer schwieriger.

25.07.2017
Meinersen Ferienbetreuung der Samtgemeinde Meinersen - Zu Afrika gehört Trommeln dazu

Trommelworkshop bei der Ferienbetreuung der Samtgemeinde Meinersen: Am Montag war Trommellehrer Sebastian Inga aus Wendeburg zu Gast beim Team der Ferienbetreuung und trommelte mit ihnen. Es war eine Aktion zum Thema Afrika.

24.07.2017
Anzeige