Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Jetzt soll schnell Leben einziehen
Gifhorn Meinersen Jetzt soll schnell Leben einziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.06.2018
Kleiner Festakt: Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka (l.) weihte das Meinerser Mehrgenerationenhaus am Schulzentrum Gajenberg ein. Quelle: Ron Niebuhr
Meinersen

„Sie sehen einen strahlenden Samtgemeindebürgermeister. Aber das ist kein Wunder bei so einem schönen Anlass“, sagte Eckhard Montzka. Mit dem Mehrgenerationenhaus sei „ein großer Schritt auf dem Weg zur Verbindung von Jung und Alt“ gelungen. Er sei sehr zuversichtlich, dass sich der Veranstaltungskalender des Hauses schnell füllt mit vielen schönen Aktionen. Schüler und Seniorenbeirat etwa haben bereits zusammen gespendete Möbel fürs Haus aufbereitet. Und eine multikulturelle Fahrradwerkstatt gibt es auch.

Café heißt CupOf

Gewachsen sei das Projekt Mehrgenerationenhaus aus dem Wunsch der Schüler vom Gajenberg nach einem Café, berichtete Montzka. Das findet sich übrigens auch im Mehrgenerationenhaus. Nach einer Idee der Schülerin Laura Sonnenberg trägt das Café den Namen CupOf. Ihr Vorschlag setzte sich gegen mehr als 100 Wettbewerbsbeiträge aus allen drei Schulen vom Gajenberg durch.

Mittel von Bund und Land

Realisiert worden ist das Mehrgenerationenhaus im Gebäude, das zuletzt die Jugendpflege beherbergte, mit reichlich Zuschüssen. Über die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung deckte die Samtgemeinde 73 Prozent der Baukosten. Das Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser gewährt vier Jahre lang je 30.000 Euro für Personal- und Bewirtschaftungskosten. Das Land Niedersachsen legt noch einmal 5000 Euro pro Jahr obendrauf. Und die Firma D&G überreichte zur Eröffnung eine Spende in Höhe von 1700 Euro. „Das ist das Rüstzeug für die technische Ausstattung“, freute sich Montzka.

Am Donnerstag, 28. Juni, von 15 bis 18 Uhr ist im Mehrgenerationenhaus Tag der offenen Tür.

Von Ron Niebuhr

„Wir hatten überlegt, die Handys einzusammeln“, begann Gifhorns Ratsvorsitzender Willy Knerr die ungewöhnliche Ratssitzung. Darauf verzichtete er zwar, bat aber Schützen und Ratsmitglieder um strikte Geheimhaltung bis zur offiziellen Proklamation des neuen Königs.

21.06.2018

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Ettenbüttel am Mittwoch gerufen: Sie rückte zu einem Güllebehälter an der Landesstraße zwischen Ettenbüttel und der B188 aus. Dort saß eine völlig verängstige Katze, die aus eigenem Antrieb nicht mehr die steilen Wände des Behälters erklimmen konnte.

21.06.2018

Ein großer Forschertag fand nun statt im DRK-Kindergarten Meinersen Am Gajenberg. Die Einrichtung ist Haus der kleinen Forscher und nahm an der bundesweiten Aktion Forschertag teil. Es gab dazu einige Stationen auf dem Freigelände.

20.06.2018