Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Jaco van Schalkwyk zeigt „Mehr Licht“
Gifhorn Meinersen Jaco van Schalkwyk zeigt „Mehr Licht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.12.2017
„Mehr Licht": Jaco van Schalkwyk zeigt die Ergebnisse seiner zweimonatigen Arbeit im Künstlerhaus. Quelle: Paul Fischer
Anzeige
Meinersen

Der Maler Jaco van Schalkwyk und dessen Bilder waren dem künstlerischen Berater des Künstlerhausvereinsvorstandes, Jochen Weise, im Rahmen einer Südafrikareise ins Auge gefallen. Weise stellte Jacos Arbeiten während einer Sommerakademie im Künstlerhaus Meinersen vor. Ein Teilnehmer dieser Sommerakademie, Kurt Müller aus Rolfsbüttel, beschloss sofort, diesem südafrikanischen Künstler ein Stipendium in Meinersen zu ermöglichen(AZ berichtete).

Jaco van Schalkwyk , geboren 1981 in Benoni bei Johannesburg, hat schon viele Ausstellungen auf internationaler Ebene mit seinen Arbeiten bestritten. Er arbeitete zwei Monate im Künstlerhaus Meinersen als Stipendiat und wird nun wieder nach Südafrika zurück kehren.

Jaco findet seine künstlerische Anregungen im Künstlerhaus. „Schatten und Licht, die Spiegelungen in den Fenstern, sie sind hier meine Inspiration“ so der Künstler. „ Meine Abschluss-Ausstellung ,Mehr Licht’ ist in Schwarz und Weiß gehalten. Ich bin fasziniert von den wandernden Schatten, dem sich laufend verändernden Licht. Nichts ist permanent. Und das versuche ich in meinen Bildern einzufangen.“

Der Maler zeigte sich dankbar bei Müller und dem Künstlerhausverein für das gewährte Stipendium sowie die freundliche Unterstützung, die er durch Jochen Weise erfahren hat. Er wird sehr viel Inspiration und Gedankenansätze aus Deutschland mit in seine Heimat nehmen.

Ein Nachfolger steht bereits fest. Es wird der Südafrikaner Themba Khumalo sein. Er wird bis zum Mai im Künstlerhaus ein Stipendium wahrnehmen.

Von Paul Fischer

Meinersen Sozialer Brennpunkt in Meinersen - „Aussage ist ein Schlag ins Gesicht“

Aussagen zur Qualität des Gymnasium-Standorts aus dem Papenteich sorgen jetzt in Meinersen für Wirbel. Es geht um die Behauptung, das Schulzentrum sei „des Öfteren ein sozialer Brennpunkt“ gewesen. Die Empörung in Meinersen ist groß.

01.12.2017
Meinersen Müdener Arztpraxis feiert Jubiläum - Erste Patientin war schon vor der Eröffnung da

Gut 25 Jahre ist es her, dass Margarete Bogusch mit Herzschmerzen bei Dr. Carsten Gieseking in der Praxis stand. Sie war seine erste Patientin – jetzt feiert die Praxis 25-jähriges Bestehen. Die 94-Jährige ist immer noch Patientin. Aber sonst hat sich einiges geändert.

30.11.2017
Meinersen Verpuffung bei Reparaturarbeiten - Feueralarm an Biogasanlage Müden

Feueralarm am Donnerstag in Müden: Weithin sichtbar schwebte eine riesige Qualmwolke über der Biogasanlage.

04.01.2018
Anzeige