Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Investor plant Shrimps-Zuchtanlage

Müden Investor plant Shrimps-Zuchtanlage

Im Müdener Gewerbegebiet könnte eine Fischfarm entstehen. Es gibt Interesse eines Investors, dort eine so genannte RAS-Anlage für die Fischzucht zu errichten. Die Idee wurde jetzt im Gemeinderat vorgestellt. Zudem fielen Beschlüsse für mehrere Baumaßnahmen.

Voriger Artikel
Sponsorenlauf bringt zweimal 2592 Euro
Nächster Artikel
Diebe stehlen Feuerwehrwagen

Zuchtanlage für Shrimps: Ein Investor plant in Müden eine Anlage mit einer Kapazität von 30 Tonnen pro Jahr –die Idee wurde jetzt im Rat vorgestellt.

Quelle: Archiv

Im Müdener Gewerbegebiet könnte eine Fischfarm entstehen. Es gibt Interesse eines Investors, dort eine so genannte RAS-Anlage für die Fischzucht zu errichten. Die Idee wurde jetzt im Gemeinderat vorgestellt. Zudem fielen Beschlüsse für mehrere Baumaßnahmen.

Bei RAS-Anlagen handelt es sich um Kreislaufanlagen, in denen Fischzucht unabhängig vom Standort möglich ist. Der Projektentwickler Burkhard Hormann hat Wurzeln in Flettmar, findet zudem die strategische Lage Müdens mitten in Deutschland günstig. Investor ist die Firma „Colossal Fish“ aus München.

Denkbar wäre eine Salzwasser-Aufzuchtanlage für Shrimps, davon gibt es bisher nur zwei in Deutschland. Die Kapazität könnte bei 30 Tonnen pro Jahr liegen, vier Arbeitsplätze plus Verwaltung würden in der Anlage entstehen, das Investitionsvolumen läge bei rund vier Millionen Euro. Die weißen Garnelen würden tagesfrisch und frei von Medikamenten produziert werden - made in Germany. Der Gemeinderat zeigte sich aufgeschlossen gegenüber dem Projekt. Bürgermeister Horst Schiesgeries betonte: „Es ist ein sehr interessantes Thema für uns. Wir möchten unser Gewerbegebiet ohnehin erweitern.“

Weiterhin befasste sich der Rat mit Vorhaben, die schon weiter vorangeschritten sind. So gaben die Politiker grünes Licht für den Straßenausbau im Baugebiet Heergarten II in Müden, ebenso wie für die Straßenbaumaßnahmen Zum Braken in Flettmar und Bokelberger Weg in Müden. Außerdem leitete der Rat per Aufstellungsbeschluss den ersten Schritt ein für neues Bauland im Norden Müdens: Der B-Plan Buchweizenkoppel wurde auf den Weg gebracht. Bauamtsleiter Tobias Kluge erläuterte, damit schiebe man die Entwicklung in dieser Richtung an, nachdem die Baulandfrage schon seit geraumer Zeit diskutiert worden sei.

cn

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr