Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hundeschule und Hundesportverein heimgesucht

Meinersen Hundeschule und Hundesportverein heimgesucht

Den Hundeplatz in Langenklint und den Platz des Vereins für deutsche Schäferhunde an der B 188 in der Gemarkung Ettenbüttel hatten sich unbekannte Täter am vergangenen Wochenende für Einbrüche ausgesucht. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Voriger Artikel
Sportweg: Sanierung wird etwas teurer
Nächster Artikel
Lustige und fordernde Spiele beim Aktionstag im Waldbad
Quelle: Archiv

Auf dem Hundeplatz in Langenklint wurde ein als Lager genutzter Bauwagen aufgebrochen. Der Versuch einen benachbarten Container aufzubrechen misslang allerdings. Die Beute war eher gering, eine Kiste Bier und eine Hundeschleppleine.
Völlig erfolglos waren Versuche, in das Vereinsheim des Hundsportvereins an der B 188 einzubrechen. Der oder die Täter scheiterten zunächst an einem Fenster und gaben dann den Versuch auf, eine Stahltür aus der Wand zu meißeln.
Wer in Langenklint oder im Bereich des Hundplatzes an der B 188 verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, melde sich bitte  bei der Polizei in Meinersen unter 05372/97850 .

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr