Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Hunderte Besucher beim Storchenfest in Leiferde
Gifhorn Meinersen Hunderte Besucher beim Storchenfest in Leiferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.04.2017
Besondere Aktion: Dieses Mal fand die Initiative „Ein Tuch für Tiere“ statt - mit super Resonanz von mehr als 800 gespendeten Tüchern. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Leiferde

Früher habe das Artenschutzzentrum ein Sommerfest gefeiert, daraus habe sich im Laufe der Jahre das Storchenfest entwickelt. „Für mich persönlich ist es schon das 19. Storchenfest“, sagte Rogoschik. Pünktlich zum Fest seien einen Tag zuvor drei Störche geschlüpft, die nun über die Kamera des Hauses beobachtet werden konnten.

Als besondere Aktion gab es dieses Mal die Initiative „Ein Tuch für Tiere“. Leute hatten Tücher gespendet, die zugunsten des Tierschutzes verkauft wurden. „Wir haben mehr als 800 Tücher bekommen von überall her. Total genial“, freute sich Rogoschik. Die Aktion sei „gelaufen wie geschnittenes Brot“. Ansonsten setze man wieder auf das bewährte Programm für das Storchenfest, neu dabei sei aber ein Fahrzeug der Leiferder Feuerwehr als Highlight insbesondere für Kinder.

Bei den Besuchern kam das Fest wieder bestens an. „Wir sind zum ersten Mal dabei, unterstützen den Nabu aber schon ewig“, sagten Yvonne und Sven Meyer aus Rolfsbüttel. Sie waren mit ihren Kindern Daniel (12), Jane (7) und Leon (14) da. Zunächst hatten sie sich die Tiere in den Volieren angesehen, anschließend ging es auf die Festmeile. Auch Annette Riedel aus Langwedel war zum ersten Mal beim Storchenfest: „Ich bin begeistert“, meinte sie.

cn

Meinersen Markt will Nachhaltigkeit groß schreiben - Edeka bekommt nun auch einen Weingarten?

Erster Schritt: Bienen auf dem Dach sorgen für eigenen Honig aus der Region. Jetzt folgt der zweite Stepp in Sachen Nachhaltigkeit bei Edeka-Ankermann in Leiferde: Im Gilder Weg 68A sollen verschiedene Rebsorten wachsen. Hintergrund dabei ist es, dort für die Schulung von Azubis und Mitarbeitern einen eigenen Weingarten anzulegen.

21.04.2017

Einige Eltern reagierten AZ-Informationen zufolge richtig sauer: In Hahnenhorn wurden jetzt Geräte auf dem Spielplatz nahe des Turms abgebaut. „Die alten Spielgeräte hätten doch so lange stehen bleiben können, bis neue an einem anderen Standort aufgestellt sind“, meinen die Eltern. 

20.04.2017

Die Natur-Aktionen im Leiferder Nabu-Artenschutzzentrum zählen zumeist zu den Rennern unter den Ferienspaß-Angeboten. Jetzt standen Schmetterlinge im Fokus der Kinder. Umweltpädagogin Annett Behrendt berichtete den elf Teilnehmern Wissenswertes von den farbigen Faltern. 

19.04.2017
Anzeige