Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Sven Winter will Unternehmenskultur verbessern
Gifhorn Meinersen Sven Winter will Unternehmenskultur verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.01.2019
Für eine bessere Unternehmenskultur: Der Hillerser Sven Winter sammelt Erfahrungen von Angestellten. Quelle: dpa
Hillerse

„Die Betriebe sind zu seelenlosen Menschfabriken verkommen“, sagt er und sucht jetzt Mitstreiter, die in ihrem Umfeld ähnliches beobachten und die bereit sind, sich darüber mit ihm auszutauschen.

Betrieb „fehlt die Kultur“

Der Hillerser ist überzeugt, dass in Firmen und Betrieben „die Kultur fehlt“. Er zählt den Fall eines Busfahrers auf, der 1500 bis 1900 Euro verdient. „Wie weit man da mit einer Familie kommt, braucht man nicht zu diskutieren“, sagt Winter, der selbst als technischer Sachbearbeiter arbeitet. Winter hebt die Verantwortung des Busfahrers hervor, spricht von den Lenkzeiten, zerstückelten Arbeitszeiten, dem Schichtbetrieb. „Neben den vollen Straßen und den gestressten Autofahrern ist das eine harte Belastung für den Busfahrer.“

„Raues Betriebsklima als Dank“

Und auf ihn warten dem Hillerser zufolge möglicherweise als Dank „ein raues Betriebsklima und Vorgesetzte, die mit ihren Mitarbeitern spielen“. Winter könnte etliche ähnliche Beispiele aufzählen. Sein Ziel ist es darzustellen, „dass wir eine neue Arbeitswelt schaffen müssen“, sagt er und pocht auf ein Umfeld, „das Spaß macht“. Er ist sicher, „dann kommt die Leistung von ganz alleine“.

Dabei hat Winter nicht vor, die „große Keule gegen Unternehmen zu schwingen“. Er nennt als Zauberwort Gemeinsamkeit. „Wir müssen uns bewusst werden, dass jeder Potenzial mit sich trägt. Ein Unternehmen kann nur dauerhaft Erfolg haben, wenn sich alle gegenseitig ergänzen“, meint er und betont: „Alle sind wichtig. Egal, ob Putzfrau oder Manager.“

Geschichten gesucht

Winter hofft darauf, dass sich bei ihm Menschen melden, die dazu eigene Geschichten beisteuern können. Er sucht sowohl Positiv- als auch Negativ-Beispiele, um sich in Folge für eine menschengerechte Unternehmenskultur einzusetzen. Er ermuntert: „Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und gemeinsam können wir etwas bewegen.“ Winter ist erreichbar per Email an ub.winter@online.de.

Von Hilke Kottlick

Das Land stellt die Gelder. Über den Kreis Gifhorn hat der DRK-Kreisverband 25 Stellen zur Verbesserung der Qualität in Kindergärten –kurz QuiK genannt – besetzt. Jennifer Röger ergatterte eine davon.

24.01.2019

Die Polizei kennt ihre Pappenheimer: Beamte kontrollierten in Ahnsen einen polizeibekannten Mann und stellten bei ihm ein Fahrrad sicher. Nun wird der Eigentümer des Rades gesucht.

23.01.2019

Der Plan sollte greifen, wenn Fördergelder fließen. Das ist jetzt der Fall: Für das in Müden geplante Kompetenzzentrum für Senioren (AZ berichtete) wurden 45.500 Euro für Personalkosten bewilligt.

22.01.2019