Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hillerse plant für 2018 Baugebiet am Ortseingang

Nettomarkt will an neuen Standort Hillerse plant für 2018 Baugebiet am Ortseingang

Der Hillerser Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 ist vor allem von einem Großvorhaben geprägt. Die Gemeinde plant ein neues Baugebiet am Ortseingang von Leiferde aus, auch der Nettomarkt möchte im Zuge dessen an einen neuen Standort umziehen. Der Haushaltsausschuss verwies den Entwurf nun in die Fachausschüsse.

Voriger Artikel
Zwei Goldmedaillen für Wolfgang Kasimir
Nächster Artikel
„Lost Places“ in Müden und Flettmar

Umzug steht an: Die Gemeinde Hillerse plant für 2018 ein neues Baugebiet, auch der Nettomarkt soll dann einen neuen Standort bekommen.

Quelle: Chris Niebuhr Archiv

Hillerse. Ausschussvorsitzender Rüdiger Busse (SPD) erläuterte, dass der Etat trotz des Großprojektes noch als ausgeglichen gelte. Zwar sei eine Kreditermächtigung in Höhe von 1,235 Millionen Euro vorgesehen für die anstehenden Ausgaben für das neue Baugebiet, und der Etat weise auch im Ergebnishaushalt (rund 197.000 Euro Defizit) und im Finanzhaushalt (rund 330.000 Euro Defizit) Fehlbeträge aus. Doch: „Er gilt dank unserer Überschussrücklagen aus den Vorjahren noch als ausgeglichen“, sagte Busse.

Der Ablauf mit der Kreditermächtigung zum Anschub des neuen Baugebietes sei zudem das „normale Vorgehen in so einem Fall“. Die Gemeinde trete zunächst in Vorleistung, erwarte aber 2019 entsprechende Erlöse aus dem Baugebiet. „Die Kreditsumme wird dadurch mehr als ausgeglichen, weil wir mit 1,5 Millionen Euro rechnen können“, sagte Busse.

Der Haushaltsausschuss verwies das Zahlenwerk der Kämmerei der Samtgemeinde einstimmig in die Fachausschüsse. Dabei sei es dennoch sinnvoll, über Einsparmöglichkeiten nachzudenken. „Diese Empfehlung gilt in einer solchen Situation immer“, betonte Nicole Trajkovic von der Kämmerei. Zudem gebe es die Möglichkeit der Ertragsmaximierung. In einer zweiten Lesung wird das Papier gegebenenfalls mit Veränderungsliste erneut vom Haushaltsausschuss diskutiert und schließlich dem Rat zur Annahme empfohlen.

Von Chris Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr