Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Hilfsangebote fördern friedliches Miteinander
Gifhorn Meinersen Hilfsangebote fördern friedliches Miteinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.08.2016
Ruhe eingekehrt: 60 Flüchtlinge, darunter 13 Kinder, leben zurzeit im Flüchtlingswohnheim. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Rund 60 Menschen, darunter 13 Kinder, leben derzeit im Wohnheim, zählt Martynow auf. Es ist eine bunt gemischte Gruppe. Die Flüchtlinge kommen aus dem Irak, Iran, Pakistan, Afghanistan, Tschetschenien, Montenegro und dem Sudan. „Eine Familie aus Syrien ist gerade in eine Wohnung gezogen“, berichtet er.

Nach wie vor leben aber viele fremde Menschen unter einem Dach - allesamt in Ruhe und Frieden. Ob es an den Hilfeleistungen, der Fahrradwerkstatt, den Sprachangeboten, dem Sommerfest liegt, kann Martynow nicht sagen, er meint jedoch: „Die Menschen hier spüren, dass von vielen Seiten Hilfe angeboten wird“. Er freut sich darüber mit den Flüchtlingen. Dennoch bittet er Spender - besonders von Möbeln - vor dem Transport zum Heim kurz anzurufen. Denn: Es gut meinende Menschen hätten gerade Holzmöbel gebracht. Holz sei wegen der Brandschutzauflagen im Heim aber nicht erlaubt. Um Spendern und Flüchtlingen Enttäuschungen zu ersparen, bittet Martynow deshalb um einen Anruf.

hik

Meinersen. Am Montag wurden in Meinersen am späten Abend im Zeitraum von 21:15 Uhr bis 23 Uhr zwei Autos von einem unbekannten Täter zerkratzt. Die Polizei sucht Zeugen.

17.08.2016

Meinersen. „Gutes Wohnen für Jung und Alt auf dem Land“ lautete das Thema: Auf Einladung der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Meinersen referierte dazu die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt im Kulturzentrum (AZ berichtete exklusiv).

16.08.2016

Meinersen. Alljährlicher Aktionstag im Waldbad Meinersen: Wieder hatte das Team um die Schwimmmeister Marina und Thomas Pratzer jede Menge Spiel- und Spaßangebote für die Besucher zusammen gestellt. Unterstützung kam wie gewohnt von Vereinen und Verbänden.

15.08.2016
Anzeige