Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Heimteam gewinnt gegen Soldaten
Gifhorn Meinersen Heimteam gewinnt gegen Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 08.09.2016
Faire Partie: Beim Spiel gegen Soldaten der zweiten Kompanie des Panzerlehrbataillons 93 aus Munster ging die Meinerser Mannschaft als Sieger mit einem 3 : 1 vom Platz. Foto: Hilke Kottlick Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Damit bleibt der Wanderpokal erneut in Meinersen. Bei schönstem Sommerwetter traten die beiden Mannschaften im Meinerser Pappelstadion gegen einander zu der Freundschaftspartie an. Der Anpfiff von Schiedsrichter Manfred Hanusch erfolgte um 17.30 Uhr, die Spieldauer betrug zweimal 30 Minuten.

Für die siegreiche Heimmannschaft waren Kicker aus den Sportvereinen in Meinersen, Ahnsen und Seershausen/Ohof am Start. Für die Gastmannschaften traten Soldaten der zweiten Kompanie des Panzerlehrbataillons 93 aus Munster an. Und wenn es auch einen Verletzten gab - beim Zusammenprall zweier Spieler brach sich ein Bundeswehrsoldat eine Rippe - war es laut Organisator Karsten Sonnenberg von der Verwaltung trotzdem „ein faires Spiel“. Die Verbundenheit zu den Soldaten aus Munster zeigte sich dann auch nach dem Abpfiff beim gemütlichen Beisammensein - da wurde geklönt, da gab es Leckeres vom Grill.

Laut Sonnenberg war zuletzt im Jahr 2013 um den Wanderpokal gespielt worden. Als Sieger ging auch damals die Gemeinde Meinersen vom Platz.

hik

Meinersen. Die Mitglieder des Vereins Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen haben während ihrer Freizeit gut zu tun. Ihre jüngsten Aktivitäten: Sie streiften mit Flüchtlingen aus Meinersen durch das Maislabyrinth. Sie besuchten Kindercoach Corinna Michelsen und deren Tiere. Sie bauen derzeit eine Kleiderkammer auf.

08.09.2016

Der Herbst rückt näher und ein sympathischer Vierbeiner rückt in den Fokus: der Igel. Täglich erreichen die Mitarbeiter des Nabu-Artenschutzzentrums Anfragen, ob junge Igel aufgenommen werden können, die wegen Hundebissen, Abtragen von Holzhaufen oder anderen Veränderungen aufgefunden wurden. 

06.09.2016

Müden. Der Rotgrand-Belag ist verschwunden, die Stolpergefahr gebannt. Jetzt laufen Müdener Grundschüler und Breitensportler auf einer neuen Tartanbahn, um sich im Anschluss beim Weitsprung in neu angelegter Sprungkuhle zu messen. Beide Anlagen wurden gestern auf dem Schulsportplatz eingeweiht. Dafür liefen die Schüler der Klasse 3 A eine Extrarunde im Beisein von Vertretern aus Politik, Verwaltung, Schule und Sportverein.

08.09.2016
Anzeige