Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Grüne Woche Berlin: Unsahof stellt sich vor

Leiferde Grüne Woche Berlin: Unsahof stellt sich vor

Leiferde. 17 Frauen bewirtschaften mittlerweile den Unsahof in Leiferde. Was sie dort tun, stellen sie bei der Grünen Woche in Berlin vor.

Voriger Artikel
Ein Storchennest zieht um
Nächster Artikel
Feuerwehr leistete 42 Einsätze

Grüne Woche: Claudia Clement (r.) und Sabine Wyrwoll stellen das Projekt Unsahof in zwei Vorträgen in Berlin vor.

Quelle: Hilke Kottlick

Auf dem Hof gibt es Feste, Markttage, Seminare, Vorträge - es ist das Pilotprojekt der Architektin Claudia Clement und der Bau-Ingenieurin Sabine Wyrwoll. Genau damit sind sie jetzt eingeladen - vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium zur Grünen Woche in Berlin vom 16. bis 25. Januar.

„Wir stellen im Zukunftsforum Ländliche Entwicklung das Projekt ‚Unsahof - Gründerinnenzentrum in Leiferde‘ in zwei Vorträgen vor“, freuen sich Klement und Wyrwoll. Das Zukunftszentrum erläuterte Landwirtschaftsminister Christian Schmidt im Vorfeld: „Die zukünftige ländliche Perspektive wird von der Initiative und der Einbindung engagierter Frauen geprägt. Wir wollen hören, was sie berichten und wollen neue Kontakte knüpfen, gemeinsame Ideen erarbeiten und Vorstellungen für die Gestaltung der Zukunft entwickeln.“

In dem Zusammenhang wurde das Vorzeigeprojekt Unsahof zur Präsentation während der Grünen Woche ausgesucht. Clement und Wyrwoll referieren dort am Mittwoch, 21. Januar, zum Themen „Gehen? Bleiben? Etwas Bewegen?“ sowie am Donnerstag, 22. Januar, ab 9 Uhr über Frau.Macht.Land.Politik. Diskussionen schließen sich an.

Erklärtes Ziel der Leiferderinnen war und ist die Gründung von Frauenwirtschaftshöfen als „kleine Unternehmerinnenzentren in alten Bauernhäusern“ um das Leben im Dorf zu bereichern. Um diese Idee zu transportieren, benötigen sie Öffentlichkeitsarbeit. Die Teilnahme an der Grünen Woche wird dafür wohl ebenso sorgen wie für mehr „Anerkennung von Politik und Verwaltung“, die laut Clement nach wie vor fehlt.

 hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr