Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Große Bananenpflanze wächst im Garten

Flettmar Große Bananenpflanze wächst im Garten

Flettmar. Exotischer Gigant im Garten: Die Banane, die Doris und Reinhard Brauße in Flettmar vor fünf Jahren gepflanzt haben, zeigt sich zurzeit in vollster Pracht. Auf „sechs bis sieben Meter“ schätzt Reinhard Brauße die Höhe dieser Pflanze, die in der Wissenschaft „Musa“ genannt wird.

Voriger Artikel
B 188: Radweg wird saniert
Nächster Artikel
Käfer seit 50 Jahren im Besitz der Familie Möhle

Gigant im Garten: Doris und Reinhard Brauße aus Flettmar vor der riesigen Bananenpflanze in ihrem Garten.

Quelle: Hilke Kottlick

Ihre enorme Höhe machen auch die großen grünen Blätter aus, die sich fast wie schützend um einen Blütenstand ranken, an dem bereits ein sogenannter „Büschel“ - ein Fruchtkranz - erkennbar ist

„Ich habe die Banane vor fünf Jahren gepflanzt“, blickt Brauße zurück. Im Lauf dieser Jahre haben er und seine Frau erlebt, dass die Musa erst geblüht hat und dann abgestorben ist. „Im nächsten Jahr haben sich dann neue Triebe gebildet, 18 sind es derzeit“, erzählt Doris Brauße. Und wenn sich auch immer wieder ein Fruchtkranz zeigt, so konnte das Ehepaar bislang noch keine essbaren Früchte ernten.

Dass sich die exotische Pflanze in solcher Pracht auch bei den kühlen Temperaturen in deutschen Landen entwickelt hat, schiebt Doris Brauße auf die recht warmen Winter, „es gab ja kaum Frost“. Außerdem hat es die Pflanze, die eigentlich aus Asien und dem westlichen Pazifikraum stammt, auch zur kühleren Jahreszeit recht warm - wird sie doch stets zum Winter mit warmen Strohbüscheln eingewickelt.

Neben der Bananenstaude freuen sich die beiden Ruheständler zudem über einen großen Feigenbaum. Auch dieser Exot entwickelt sich zu schönster Pracht. Bis er die Ausmaße der Bananenstaude erreicht hat, muss er sich allerdings noch gewaltig strecken. Denn die Musa zeigt sich in so gigantischer Größe, dass sie sogar von der Straße aus zu sehen ist. So hörte Doris Brauße dann auch nicht nur einmal, dass Radler gerufen haben „guck dir doch bloß mal die Banane an!“.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr