Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Glätteunfall: Gifhorner (42) schwer verletzt
Gifhorn Meinersen Glätteunfall: Gifhorner (42) schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 12.02.2016
Glätteunfall: Bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen erlitt ein 42-jähriger Gifhorner schwere Verletzungen.
Anzeige

Der Gifhorner war mit seinem BMW gegen 4.15 Uhr in Richtung Meinersen unterwegs. In Höhe der Waldbrandgedenkstätte von 1975 kam er ausgangs einer Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und winterglatter Straße nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort mit der Fahrerseite seines Autos gegen einen Baum. Durch die Wucht der Kollision deformierte sich der Pkw derart, dass der Gifhorner im Fahrzeugwrack eingeklemmt wurde und anschließend von Einsatzkräften der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus seiner misslichen Lage befreit werden musste.

Der 42-Jährige selbst wurde vermutlich schwer verletzt, war aber ansprechbar. Er wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Klinikum nach Celle gebracht.

Am betagten BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, dessen Höhe von der Polizei auf rund 1000 Euro beziffert wird.

An der Unfallstelle im Einsatz waren außer der Polizei zwei Rettungswagenteams, ein Notarzt sowie insgesamt 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Meinersen, Ahnsen und Müden/Aller.

Hillerse. Derzeit geht gar nichts mehr im Lehrschwimmbecken in Hillerse. Das kleine Bad in der Grundschule ist seit Dezember für Wassergymnastik und Schwimmunterricht geschlossen - die Fliesen sind undicht. Für Abhilfe soll jetzt gesorgt werden - ein Reparaturauftrag ist bereits erteilt worden.

14.02.2016

Meinersen. Aktion im Künstlerhaus Meinersen: Kürzlich hatte die Stipendiatin Delia Jürgens eingeladen zu einem Tag des offenen Ateliers mit Workshop. Der Vorstand des Künstlerhausvereins hatte die Idee zu dem Angebot, die junge Künstlerin griff die Anregung auf.

10.02.2016

Müden. Ob Polizist, Marienkäfer oder Indianer: Großen Spaß hatten alle kleinen Faschingskinder, die sich am Dienstag in der Müdener Zweifeldturnhalle tummelten. Die Kinderturnsparte des TuS Müden-Dieckhorst hatte einmal mehr zu dem Trubel eingeladen, den die Sportler seit nunmehr 32 Jahren organisieren.

10.02.2016
Anzeige