Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Geräte geklaut: Feuerwehr nur bedingt einsatzfähig

Müden Geräte geklaut: Feuerwehr nur bedingt einsatzfähig

Müden-Dieckhorst. In der Nacht zu Dienstag wurde in das Feuerwehrhaus in Müden eingebrochen und Gerät geklaut, welches für Einsätze bei Unfällen benötigt wird. Die Wehr ist deshalb zurzeit nur noch bedingt einsatzfähig - möglicherweise mit fatalen Folgen für Unfallopfer.

Voriger Artikel
Brücke schon ein Sanierungsfall?
Nächster Artikel
Jungtiere nur im Notfall zum Nabu bringen

Derzeit kein Einsatz bei Unfällen möglich: Der Feuerwehr Müden-Dieckhorst wurden hydraulische Geräte im Wert zwischen 8000 und 10.000 Euro gestohlen.

Quelle: Christian Opel (Archiv)

Ortsbrandmeister Ralf Böhm berichtet, dass die Einbrecher eine Tür des Feuerwehrhauses in der Bahnhofstraße aufbrachen und Gerät im Wert von 8000 bis 10.000 Euro klauten. Die Beute: hydraulische Schere und Spreizer.

Schlimmer als der finanzielle Schaden wiegen für Böhm die Folgen für die Einsatzfähigkeit der Wehr. „Wir haben das betroffene Fahrzeug beim Landkreis abgemeldet, weil wir bei technischen Hilfeleistungen wie Unfällen nicht mehr über das nötige Gerät verfügen. Im Einsatzfall müssen jetzt Nachbarwehren alarmiert werden - das kostet Zeit, die bei der Rettung von Opfern fehlen könnte“, ist der Diebstahl für ihn nicht nachvollziehbar.

Anderes Gerät ließen die Einbrecher unbeachtet stehen. „Das sieht nach einem gezielten Diebstahl aus“, schließt Böhm nicht aus, dass es einen Zusammenhang geben könnte zu dem Diebstahl eines abgemeldeten und zum Kauf angebotenen Feuerwehrfahrzeuges. Das hatten Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Samstag vom Gelände einer Tankstelle in Meinersen entwendet (AZ berichtete).

  • Um Hinweise zum Diebstahl oder Verbleib des Gerätes bittet die Polizei in Meinersen unter Tel. 05372-97850.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr