Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gelungener Markt im historischen Ensemble

Müden Gelungener Markt im historischen Ensemble

Müden. Die Saison der Weihnachtsmärkte hat begonnen. In vielen Dörfern lockt nun wieder der Budenzauber, am Sonntag gingen die Müdener mit ihrem Markt im historischen Ortskern an den Start. Zahlreiche Besucher nutzten auch dieses Mal die Gelegenheit zum Bummel.

Voriger Artikel
Kurzfilm über Integration feiert Premiere
Nächster Artikel
Mini-Eisenbahn für Hillerse erhalten

Weihnachtsmarkt: In Müden organisierte der Kultur- und Heimatverein die Aktion zum 26. Mal.

Quelle: Chris Niebuhr

Das Ambiente in Müden spielt dabei sicher eine besondere Rolle für die Beliebtheit des Weihnachtsmarktes. Idyllisch gelegen im Ensemble aus Bürgerhaus, Heimatmuseum und Backhaus, zudem in der Nähe der schönen St. Petri-Kirche begeistert der Markt die Gäste immer wieder aufs Neue.

Hinzu kommt die gelungene Auswahl an Ständen, die Organisatoren vom Kultur- und Heimatverein haben ein Händchen für einen attraktiven Markt.

Hinzu kam das große Unterhaltungsprogramm für große und kleine Besucher. Musik machten der Posaunenchor aus Seershausen, ein Drehorgelspieler, der Männergesangverein Polyhymnia sowie die Kinder der Aller-Oker-Schule. Und als Blickfang diente erneut die riesige Holzpyramide. Vor allem die Kinder, aber auch große Eisenbahnfreunde kamen zudem bei der Freilandeisenbahn auf ihre Kosten, die über das Gelände dampfte. Außerdem war auch das Heimatmuseum selbst geöffnet, Chef Christhardt Meyer und sein Team luden ein zu Vorführungen historischer Handwerkskunst: Schuster, Spinner und Weber waren dabei. Neu war dieses Mal übrigens eine Seifenblasenkünstlerin. Und der Nikolaus wartete gemeinsam mit dem Christkind auch auf die Kinder.

Bei den Besuchern kam der Müdener Weihnachtsmarkt wieder gut an: „Es gefällt uns sehr gut hier“, sagten Rosemarie und Hans-Werner Döbler aus Triangel. Auch Ella und Horst Nikel aus Meinersen sind ab und zu dort, finden ihn gut.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr