Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Fußballturnier der Grundschulen: Leiferde 2 siegt
Gifhorn Meinersen Fußballturnier der Grundschulen: Leiferde 2 siegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 21.09.2016
Turnier der Grundschulen: Für die Jungen aus Meinersen, Müden, Leiferde und Hillerse stand am Mittwoch Fußball auf dem Stundenplan. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

„Leiferde ist mit zwei Mannschaften vor Ort“, informierte Jugendpflegemitarbeiterin Maria Götze. Sie feuerte lautstark die Jungen an. Ein Bus hatte vorher die Schüler an den Schulen eingesammelt und nach Leiferde gebracht.

„Heute gibt es Tore satt“, freute sich Peter Thom vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV). Er sorgte als Schiedsrichter für die Spielleitung. „Bei dem Turnier im Vorjahr hatten wir gemischte Mädchen- und Jungen-Mannschaften“, meinte Götze. Das habe sich nicht bewährt. Jetzt gebe es im jährlichen Wechsel ein Jungen- und ein Mädchenturnier.

Auch für Leckereien war gesorgt. Mitarbeiter des Hauptschul-Fördervereins boten duftende Waffeln an, ein örtlicher Landwirt hatte Obst zu günstigen Preisen gestiftet.

Auch Zuschauer waren vor Ort. Die Leiferder Grundschüler kamen und feuerten die kickenden mächtig Mannschaften an.

„Das macht heute richtig Spaß“, fand Frerich aus Müden. Gemeinsam mit Schulkameraden verfolgte der Neunjährige gespannt die Partien. „Das ist mal etwas anderes“, meinte auch Kumpel Dennis, der im Spiel zuvor im Tor gestanden hatte. „Fußball ist cool“, schwärmte die elfjährige Selina. „Wir feuern an“, meinte Arvid (9), der sich vorher noch schnell eine Waffel besorgte. Jona (10) blickte ein wenig wehmütig zum Spielfeld und sagte: „Am liebsten würde ich mit spielen.“ Letztlich konnte sich Leiferde 2 als Turniersieger über den Wanderpokal freuen. Dahinter folgte Hillerse vor Müden, Meinersen und Leiferde 1.

hik

Höfen. Das Wetter war gut, der Mais raschelte schaurig, nur der „Vollmond war fast zu hell“, sagte Hinnerk Bode-Kirchhoff mit Rückblick auf die Gruselnacht im Maislabyrinth in Höfen. „Da ließ es sich so schlecht erschrecken“, meinte er - und freute sich deshalb über die Wolken, die dann doch noch für Finsternis sorgten.

21.09.2016

Läuft jetzt alles wie geplant, läuten zum Erntedankfest in der Leiferder Kirche wieder die Glocken. Aus Sicherheitsgründen war dort seit Mitte Juli kein Geläut mehr zu hören. Es bestand die Gefahr, dass morsche Balken abstürzen könnten (AZ berichtete exklusiv).

23.09.2016

Da geht es einmal nicht um Problembotschaften, sondern laut Eckhard Montzka „um Menschen, die der Gesellschaft etwas zurück geben wollen“. Der Meinerser Samtgemeindebürgermeister meint damit die ersten vier Flüchtlinge, die seit Anfang des Monats gemeinnützig tätig sind - sie helfen in Meinersen beim Bauhof und in der Realschule.

22.09.2016
Anzeige