Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Fridolin und Mai brüten
Gifhorn Meinersen Fridolin und Mai brüten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 18.04.2018
Die Familie wächst: Die Störche Mai und Fridolin brüten, mit Nachwuchs ist in ungefähr drei Wochen zu rechnen. Quelle: StorchenCam
Leiferde

„Und dann haben wir noch zwei Paare hier, bei denen wir auch noch damit rechnen“, rechnet Hans-Joachim Neumann mit einer großen Schar an Jungvögeln.

30 Tage dauert es, ehe die Jungen schlüpfen. „Anders als Adler beispielsweise fangen Störche tatsächlich erst an mit dem Brüten, wenn es einigermaßen warm ist“, erklärt Neumann, weshalb die Brut so spät begonnen hat.

Nestbau an ungünstigem Ort

Fünf Storchen-Paare, das ist ungewöhnlich: „Früher hat Fridolin kein zweites Nest hier geduldet, aber mit 14 Jahren ist er zu alt, um die anderen zu vertreiben.“ Und so hatten sich in den vergangenen Jahren schon zwei weitere Paare beim Nabu niedergelassen.

Mit einem Paar hatte das Team vom Nabu schon viel Spaß: „Die sind zwei und drei Jahre alt, also eigentlich noch zu jung zum Brüten. Aber sie haben eine ganze Zeit Tag für Tag auf der Rundflugvoliere ein Nest gebaut“, berichtet Neumann. Tag für Tag haben die Mitarbeiter dieses Nest wieder abgeräumt, „weil die Raubvögel das nicht lustig fanden und die Voliere das auf Dauer auch nicht ausgehalten hätte“. Jetzt ist das Nest auf etwa viereinhalb Meter Höhe in den Kopfweiden entstanden, drei Eier werden dort bebrütet. „Hier auf dem Gelände herrscht ein Wahnsinns-Flugverkehr.“

Reicht die Nahrung?

Allerdings ist Neumann auch skeptisch: „Die Nahrungssituation hier reicht vermutlich gar nicht aus. Das Angebot an Heuschrecken und Fröschen ist ja nicht größer geworden.“

Live-Stream

Wer den Störchen live zuschauen möchte, sollte hier klicken: https://storchencam-2.click2stream.com/.

Von Christina Rudert

Viele Aktionen und Wissenswertes über Tiere gibt es für Besucher des Storchenfestes im Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde am Sonntag, 22. April, von 11 bis 17 Uhr. Auch ein Blick auf Storch Fridolin und seine neu Partnerin Mai wird möglich sein.

17.04.2018
Meinersen Kaum Beute, hoher Schaden - Einbruch in Kirche und Kita

Bislang unbekannte Täter brachen am vergangenen Wochenende in einen Kindergarten sowie in eine Kirche in der Gemeinde Müden/Aller ein. Ihre Beute fiel dabei eher bescheiden aus. Der angerichtete Schaden an Fenstern, Türen und Mobiliar ist hingegen beträchtlich.

17.04.2018

Die Masurenhilfe geht weiter: Zusammen mit Günther van der Wall, Michael Pfefferkorn und Gerd Lootze ist Werner Koepke zum 125. Mal mit einem Hilfstransport aus Leiferde nach Ortelsburg in Polen gefahren.

19.04.2018