Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Flüchtlingshilfe-Verein gegründet
Gifhorn Meinersen Flüchtlingshilfe-Verein gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.02.2016
Vorstand gewählt: Der Verein Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen wurde gegründet. Laura Hoyer (3.v.r.) ist Vorsitzende. Quelle: Reddel
Anzeige

Im Vorfeld der Gründungsversammlung stellte Ulf Neumann den Entwurf der Satzung vor. Ziel des Vereins ist die Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern. So soll etwa die Sprachförderung unterstützt werden. Auch die Förderung der Bildung dieser Personengruppen in den Bereichen Kunst, Sport und Musik ist als Ziel in der Satzung verankert. Um diese Vereinsziele zu erreichen, sollen auch Spenden gesammelt werden.

„Wir müssen alle etwas zusammenrutschen“, erklärte Ellen Reck-Neumann zu Beginn des Treffens. Das war einerseits auf das Verhältnis zwischen Einheimischen und Flüchtlingen bezogen, traf andererseits aber auch auf die räumliche Situation zu. Die Sitzplätze im FritzCafé reichten nicht aus - sehr zu Freude der Initiatoren mussten noch zusätzliche Stühle hereingebracht werden, weil auch zahlreiche Interessenten gekommen waren, um sich erst einmal über den Verein zu informieren.

Und dann wählten die 21 Gründungsmitglieder ihren Vorstand. Zur Vorsitzenden wurde Laura Hoyer gewählt. Als Stellvertreterin steht ihr Ellen Reck-Neumann zur Seite. Schatzmeisterin ist Monika Paetzold. Zur Schriftführerin wurde Lara Kaune gewählt. Nicht besetzt werden konnte der Posten des Koordinators für Bildung und Erziehung. Als Revisoren fungieren Jonas Braband und Martin Gommb.

Noch keine Entscheidung wurde in Sachen Mitgliedsbeiträge getroffen. Das soll in der nächsten Mitgliederversammlung am 2. April erfolgen.

Informationen über den neu gegründeten Verein gibt es im Internet unter der Adresse www.fluechtlingshilfe-meinersen.jimdo.com .

fed

Meinersen. Ein völlig neuartiges Buch hat Olga Müller aus Meinersen auf der Nürnberger Spielwarenmesse vorgestellt. Es heißt „Verstecken spielen mit Kai und Sterni“ - Kinder können darin auf kleinstem Raum Verstecken spielen.

19.02.2016

Meinersen. Akteure aus der Altenhilfe in der Samtgemeinde soll ein Projekt des Landkreises zusammen bringen. Dazu gab es jetzt einen Workshop.

18.02.2016

Seershausen. Die Straße Ahleken ist saniert und wurde am Mittwoch wieder ihrer Bestimmung übergeben.

20.02.2016
Anzeige