Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingshilfe: Verein bringt Wohnung in Schuß

Meinersen Flüchtlingshilfe: Verein bringt Wohnung in Schuß

Meinersen. Die Flüchtlingshilfe Samtgemeinde renoviert ihre neuen Räume. Kürzlich trafen sich Mitglieder und Unterstützer des Vereins. Dort hat die Samtgemeinde eine ehemalige Obdachlosenwohnung mietfrei für zunächst zwei Jahre zur Verfügung gestellt. Die Flüchtlingshilfe will dort Lagerräume einrichten.

Voriger Artikel
„Singen ist eine coole Sache“: Molli für die DRK-Kita Harlekin
Nächster Artikel
Sommerakademie im Künstlerhaus

Renovierung läuft: Die Flüchtlingshilfe Meinersen bringt ihre neuen Räume auf Vordermann. Sie sollen als Lager genutzt werden.

Quelle: Chris Niebuhr

Vorsitzende Laura Hoyer, zweite Vorsitzende Ellen Reck-Neumann und Geschäftsführer Ulf Neumann freuen sich über die Hilfe durch die Kommune, auch die Stromkosten trägt die Samtgemeinde. Zudem gibt es eine Option zur Verlängerung des Vertrages über die Nutzung der Wohnung. Die Grundreinigung hat die Flüchtlingshilfe schon weitestgehend abgeschlossen, nun geht es an Renovierungsarbeiten.

Tapetenreste müssen entfernt, Schimmelentferner aufgebracht werden. Auch Löcher im Putz werden verfüllt - mit Bauschaum. „Später streichen wir auch noch oder tapezieren. Zudem werden die Böden auch noch einmal gereinigt“, erläutern die Vereinsmitglieder. Die fertigen Räume sollen dann als Lager für die Spenden genutzt werden, die den Verein erreichen. „Vor allem Kleidung, Geschirr und Elektrogeräte sowie Dinge des täglichen Bedarfs benötigen wir und möchten wir einlagern“, sagt Vorsitzende Laura Hoyer.

Informationen über die Flüchtlingshilfe Meinersen und über Spendenmöglichkeiten sowie den Kontakt für sonstige Unterstützung finden Interessierte im Internet. Unter der Adresse www.fluechtlingshilfe-meinersen.jimdo.com sind alle relevanten Daten zu finden, die Nummer des extra eingerichteten Flüchtlingstelefons lautet 0157-53504962.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr