Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Fitness ist Trumpf für Senioren

Neuer Parcours in Müden Fitness ist Trumpf für Senioren

Fitness für Senioren ist angesagt: Auf dem Spielplatz Dehnenweg in Müden stehen die ersten Geräte eines Bewergungsparcours.

Voriger Artikel
Auf zwei Linien: Bürgerbus soll ab zweiter Augustwoche fahren
Nächster Artikel
Gesundes Frühstück lecker zubereitet

Bewegungsparcours in Müden aufgestellt: Christhardt Meyer wagte sich an die Sportgeräte für Senioren.

Quelle: Hilke Kottlick

Müden. Müden. In China sind sie offenbar längst der Renner in den Parkanlagen. Jetzt wurden zwei Fitnessgeräte für Senioren auch in Müden aufgestellt. Am kommenden Dienstag, 24. März, werden sie um 16 Uhr offiziell eingeweiht: Zwei Sportgeräte für Senioren sind zum Training frei gegeben - auf dem Spielplatz Dehnenweg wurden sie als Bewegungsparcours installiert.

Christhardt Meyer vom Heimatmuseum wagte sich auf AZ-Anfrage an den nagelneuen Bewegungs- und den Schultertrainer heran. „Das geht leicht“, fand Meyer beim Test des Schultertrainers. Laut Beschreibung soll dieses Gerät Schultern, Nacken, Handgelenke und Ellenbogen mobilisieren. Der Benutzungshinweis dazu: Die Hände in passender Höhe auf das Scheibenpaar legen und die Scheiben in entgegengesetzter Richtung zueinander drehen. „Die Richtung nach einiger Zeit wechseln“, heißt es weiterhin. Das Gerät soll für mehr Fitness und Bewegung an frischer Luft sorgen. Meyer probierte es weiter aus - was anfangs leicht geht, wird nach längerer Trainingszeit aber doch etwas anstrengend.

Nebenan steht der Bewegungstrainer. Der Benutzer dieses Gerätes ist gehalten, dessen Kugelgriffe zu ergreifen und sie langsam und symmetrisch über die dreidimensional geformten Bahnen zu führen. Auch das scheint anfangs kein Problem zu sein. Allerdings befürchtet Meyer, dass dieses Gerät schnell beschädigt sein könnte.

Der Gemeinderat in Müden hatte für den Aufbau des Bewegungsparcours für Senioren gestimmt. 12.000 Euro sollten laut Beschluss dafür bereit gestellt werden. Als Standort hatte der Fachausschuss anfangs den Allerpark in Höhe des Pfarrhauses vorgeschlagen. Letztlich ausgewählt wurde dafür nun der Spieplatz Dehnenweg.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr