Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Fische und Muscheln verenden auf dem Trockenen
Gifhorn Meinersen Fische und Muscheln verenden auf dem Trockenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.12.2018
Wasser im Wehr Meinersen abgesenkt: Wolfgang Geuke (r.) und Stefan Ludwig vor den Pfützen im Fischpass. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

„Hätten wir eher davon erfahren, hätten wir mit einem Elektrofanggerät die Fische im Fischpass an eine Stelle treiben und sie mit Keschern einfangen können“, sagt AOLG-Chef Wolfgang Geuke. So aber hätten die Meinerser Angler am Dienstag zufällig erfahren, dass Fischpass und Mühlengraben trocken liegen.

Hauruck-Aktion an der Oker

In einer Hauruck-Aktion rückten sie laut Geuke daraufhin aus, um zu retten, was noch an Lebewesen in den Pfützen trieb. „Dabei fanden wir auch Fische ohne Kopf – Beute von Reiher und Kormoran“, berichten Geuke und Stefan Ludwig, AOLG-Gewässerwart. Rund 48 Stunden waren Fischpass und Mühlengraben trocken, schätzt Geuke. Während dieser Zeit seien auch Muscheln verendet.

Arbeiten am Okerwehr

Anlass für die Absenkung des Wassers waren laut Ingo Delion, Verbandstechniker bei dem für das Wehr zuständigen Unterhaltungsverband Oker, Reparaturen am Ablass-Schott. Ein Taucher hätte laut Delion diese Arbeiten nicht ausführen können. So musste das Wasser abgesenkt werden.

Delion versichert, Ende voriger Woche zwar nicht die AOLG, wohl aber die Fischereigenossenschaft und so die Angelvereine informiert zu haben. Bei Weitergabe der Infos habe es laut Geuke dann „Kommunikationsprobleme“ mit bedauerlicher Folge für die Natur gegeben. „Aber der Fisch hat ja keinen Anwalt“, so sein bitteres Fazit.

Von Hilke Kottlick

Die schlimmsten Befürchtungen von Elke Michels bestätigten sich nicht. Obwohl ihre Hündin Rhana vergiftet wurde, konnte der Tierarzt den kleinen Zwerg-Schnauzer noch retten. „Da hat jemand im Nachtigallental in Hillerse Gift ausgelegt“, ist die Hundebesitzerin überzeugt. Sie möchte andere Hundebesitzer warnen und berichtet vom Hergang.

06.12.2018
Meinersen Mutter aus Hillerse sorgt sich über Schulbusse - „Sind unsere Kinder in Gefahr?“

Qualm, Geruch, Getriebestörung: Vorfälle im Schulbusverkehr bei Meinersen häuften sich – Anlass für eine Mutter aus Hillerse sich zu erkundigen: „Was läuft da schief und sind unsere Kinder in Gefahr, wenn sie diese Busse nutzen?“. „In allen Fällen waren technische Probleme ursächlich“, sagt VLG-Chef Stephan Heidenreich dazu.

04.12.2018

Die Seershäuser starteten nun wieder gemeinsam gewohnt besinnlich in die Adventszeit. An der alten Kapelle kamen alle zusammen, um bei Musik und kulinarischem Genuss die schöne Vorweihnachtszeit einzuläuten.

03.12.2018